Warum sind Steckerleisten schräg?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Steckdosen so positioniert werden sollten wie du angedeutet hast würden die Kontaktleisten innen drin wesentlich komplizierter herzustellen sein. In der jetzigen Ausführung sind das im Prinzip nur gerade, paralele Bleche, da obwohl die Steckdosen schräg stehen alle Kontakte einer Seite auf einer Linie sind. Das ist also ein Kompromiß zwischen einfacherer ( billigerer ) Herstellung und der Möglichkeit die Stecker trotzdem begrenzt schräg zu positionieren.

ich glaube du hast einen denkfehler. die stecker sind in einem 45 grad winkel zueinander angeordnet. es gibt auch stecker die ihren kabellauf nicht "von oben" haben, sondern seitlich. damit wird sichergestellt das man auch jede steckdose benutzen kann. (außerdem gibt's kein angehängtes bild..) du musst sie natürlich auch so einstecken, dass man sie alle benutzen kann. das hat so schon seine richtigkeit.

Selbst diese schräge Anordnung ist nicht ideal!

Da habe ich mir selbst eine Steckerleiste gebastelt, da sind die Löcher alle in einer Reihe angeordnet, sodaß ich die Steckernetzteile, die auch etwas größer sind, nebeneinander einstecken kann, mit ebend ein klein wenig Abstand zwischen den Steckdosen.

Zu wenige Steckdosen. Kann ich steckerleisten so stark belasten?

Also meine Frage wäre ich stelle gerade fest, dass ich leider absolut nicht genügend Steckdosen für meine Freundin und mich im Büro zur Verfügung habe (und zwar genau nur eine die noch frei ist, haha.)
Unsere Idee wäre jetzt daran eine zehnfach steckerleiste anzuschließen.
Ich weiß nur nicht ob ich der steckerleiste das zutraue.
Angeschlossen würde nämlich:
Ein PC (viel im Einsatz) ein Bildschirm (logischerweise auch) ein iMac noch ein Bildschirm und eine PlayStation (beide nur ab und zu in Benutzung) zwei Lampen ein MacBook ladekabel und evtl eine dockingstation für iPhone und ein dLan Modul also die wäre voll ausgelastet.
Weiß nicht ob das so klappt.
Weiß auch nicht ob das mit dem dLan überhaupt über eine Steckerleiste funktioniert. (Habe mir auch überlegt das DLAN Teil in die Steckdose zu stecken und daran dann die steckerleiste anzustecken)

Also stecke gerade ein bisschen fest da ich mich mit sowas überhaupt nicht auskenne.
Wäre super wenn mir jemand von euch weiterhelfen könnte.
Dankeschön.

...zur Frage

Welche erfolgreichen Schaltermaterial-Hersteller gibt es im Ausland?

Hierzulande sind ja Busch-Jäger, Gira, Merten und Berker führende Schaltermaterial-Hersteller? Aber wie sieht es in den Vereinigten Staaten aus oder in Russland? Welche Schaltermaterial-Hersteller gibt es denn da?
Oder gibt es eine Website wo man sich so etwas anschauen kann?

...zur Frage

Welchen Lüfter kann ich hier einbauen?

Besitze einen Dell Optiplex 760 den ich gerne in ein anderes Gehäuse bauen möchte. Jedoch ist der Lüfter des CPU Kühlers fest verbaut. Meine Frage: Welchen Lüfter kann ich hier einbauen, bzw welcher Sockel ist das? Ausserdem hat er noch einen ziemlich flachen Stecker. Ich hoffe es fügt das Bild hinzu, falls nicht hoffe ich das ihr hiermit etwas anfangen könnt: Die Stromversorgung für den Lüfter ist 5-polig und etwas "dünner" als die "normale", das Kabel vom jetzigen Lüfter ist aber 4-polig. Die Löcher, um den Kühler zu befestigen, sind fast so breit wie die eines Sockel 755, aber rechteckig angeordnet. Ausserdem sitzt die CPU schräg auf dem Mainboard.

Hoffe ihr versteht das einigermaßen ^^

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Mehrfachsteckdosen mit Kindersicherung: Stecker geht nicht rein, was tun?

Was kann man tun, wenn in diese Mehrfachsteckdosen mit Kindersicherung einfach kein Stecker reingehen will? Mach ich was falsch (was??) oder ist das ein Produktionsfehler? Mit Kindersicherung meine ich diesen Verschluss unter den Löchern, den man normal mit dem Stecker wegdrücken kann. Hat jemand einen Tipp? Ich hab auch welche, bei denen gehts mal, dann wieder nicht. Woran liegt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?