Warum sieht Katara in der neuen Avatar Serie so anders aus als in dem Cartoonn? Außerdem finde ich verhält sie sich nicht wirklich wie Katara im Cartoon?

6 Antworten

Der Wasserstamm ist an den Inuit angelehnt und die Schauspielerin Kiawenti:io Tarbell stammt von den Mohawk ab, einem Stamm der Indianer im heutigen Kanada. Deswegen ist die Besetzung absolut passend und authentisch.

Die Erdbändiger sind mit ihren vielen Städten und besonders ihrer riesigen Hauptstadt an China angelehnt. Die Feuernation ist als weit fortschrittliche Seemacht an Japan angelehnt und die Luftnomaden an den buddhistischen Orden in Tibet. Der Dalai Lama trägt sogar immer den Namen Gyatso - der aktuelle heißt sogar Tenzin Gyatso 🙂

Sie wollten vermutlich eine Schauspielerin die einer klassischen Inuit am ähnlichsten sieht.

Dafür dürfte sich wohl die Mohawk Stämmig Kiawentiio gut geeignet haben.

Wobei ich sagen muss scheinbar scheinen sie ihre Schiene nicht so ganz Treu geblieben zu sein, wenn ich mir den Schauspieler von Sokka anschaue.

Sokrates hat auch betrogen aber war nicht so schlimm

0

Sie hat doch überall "normale" Augen 🙄

Und das warum kann man nur damit beantworten, dass eben diese Schauspielerin beim cast gefallen hat.

Woher ich das weiß:Hobby – Serienjunkie und Sitcom-Lover

Ja es sind normale Augen sie sieht aber nicht wirklich so aus wie in der Serie und ich finde sie handelt auch nicht so wie im Cartoon oder nicht?

0
@Borusse775

Es ist ja auch eine Adaption und keine Kopie. Das verwechseln einige.

0

Du kannst Katara nicht die Augen verbinden, aber deine schon, wenn du die Serie anschaust.

Ja aber sie war auch eher bräunlich und in der Serie ist sie komplett weiß. Außerdem ist ihr Verhalten meiner Meinung auch ganz anders

0