Warum schmeckt cola in dosen besser als in flaschen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist tatsächlich so, konnte aber bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden.

Es gibt daher verschiedenen Theorien.

Die wichtigste Tatsache ist, daß die Dose die einzige Getränkeverpackung ist die zu 100% licht- und luftundurchlässig ist. Diese Faktoren können die Qualität des Getränks negativ beinflussen. Allerdings schmeckt es auch bei frisch produzierten Getränken unterschiedlich.

Es wird auch vermutet, daß es möglicherweise damit zusammenhängen könnte, daß man aus einer Dose anders trinkt als aus anderen Behältnissen (Getränk-Kohlensäure-Luft-Verhältnis). Denn wenn man Cola aus Dose und Flasche in ein Glas/Becher gibt, ist der Unterschied plötzlich nicht mehr so eindeutig.

Dies lässt aber noch eine Theorie zu: Die Warnehmung. Für viele symbolisiert die Dose einfach nur Frische. Sie fühlt sich auch besser/kühler an als andere Verpackungen und das Zischen ist einfach unverwechselbar. Es könnte daher sein, daß unser Unterbewusstsein weiß, daß wir aus einer hochwertigeren Verpackung trinken und deshalb unser Gehirn uns vorgibt, daß es deshalb auch besser schmecken muss.

Bei Mehrwegflaschen habe ich z.B. immer den Gedanken im Hinterkopf, wieviele und vor allem was für Leute schon vor mir ihren Speichel an diesen Flaschenhals hinterlassen haben. Die Flaschen werden zwar gereinigt, aber der "Beigeschmack" bleibt. Trinken aus der Flasche ist für mich nur Lebenserhaltung. Trinken aus der Dose ist Genuss!

Das kann ich nur bestätigen! Die Dose schmeckt man! Aber weil das umweltschädlich sei, habe ich mir als Kind angewöhnt aus Glasflaschen zu trinken! Das ist auch gut! Am schlechtesten schmeckt es aber aus Plastikflaschen - und Liter-Flaschen aus Glas gibt es nur noch in Belgien!

Tut es das wirklich? Cola ist Cola, ob aus Dose oder Flasche, sollte doch egal sein. Die nimmt bedstimmt keinen Geschmack der Flasche an!

Was möchtest Du wissen?