warum sagt man das Schafe dumm sind?

3 Antworten

Hausschafe verhalten sich manchmal schon ziemlich Dumm. wenn sie zb von Feinden wie wilden Hunden oder Wölfen angegriffen werden laufen sie zwar ein keines Stück aber nicht wirklich weit. oft sehen sie sogar zu wie ein Artgenosse getötete wird. das liegt daran daß der Mensch ihnen den Fluchtinstinkt zum Teil abgezüchtet hat. aus dem Grund töten Wölfe manchmal eine ganze Reihe Schafe. Da sie nicht richtig fliegen haben die Wölfe immer Beute vor sich. das verwirrt sie und sie töten immer wieder. auch gibt es bei Hausschafen oft kein Tier das die Gegend nach Gefahr absucht und zb wittern. Wildschafe können dies alle noch sonst hätten sie keine Chance in der Natur. Jedes Tier ist normalerweise so schlau wie die Lebensweise verlangt.

Das sagen Menschen immer von demjenigen, für den sie überhaupt kein Verständnis aufbringen.

Schafe sind, wie alle Tiere, genau so schlau, wie sie sein müssen, um in ihrem von der Natur vorgeschriebenen Leben zurecht zu kommen. Und Menschen?

Fange mal mit diesem Zitat an:

"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." Albert Einstein

Was sagt uns das? Auch der Mensch ist oft ein Herdentier, das mit dem Strom mitschwimmen muss, schön angepasst um ja nicht aufzufallen und vor allem das oblikatorische Kopfnicken im Gepäck!!!!!

Für Schafe steht der bedingungslose Gehorsam!!!!

Wie leben denn Schafe: Bescheiden, in kargen Verhältnissen, angepasst, eine genügsame "Kreatur" ebend. Das "dumme", "blöde" oder "einfältige" Schaf ist umgangssprachlich durchaus relevant.

Die Masse wird gern dumm gehalten!!!! Oder anders ausgedrückt: Er wurde misshandelt und niedergedrückt, aber er tat seinen Mund nicht auf. Wie ein Lamm, das man zum Schlachten führt. Sie machen den Mund nicht auf. Selbst wenn man vor ihren Augen Artgenossen die Kehle durchschneidet, bleiben sie stehen und warten, bis sie dran sind.

Was möchtest Du wissen?