Warum regen mich Kinder so auf?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich persönlich mag auch keine Kinder, manchmal musst du ihn einfach ignorieren, wenn er merkt das keiner was macht wird ihm das auch langweilig! Ich gebe zu bei mir hat sich das bis heute nicht geändert, ich mag keine Kinder und will auch keine! Ich kenne das von meiner Nichte, wenn man nicht auf alles eingeht wird das Kind deutlich ruhiger! Ansonsten hilft viel Bewegung zum aus powern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 18:14

Ich habe versucht in einen anderen Raum zu gehen aber er folgt mir dann und schreit mir weiter die Ohren voll. Aber Danke für die Antwort.

0
Kommentar von Peppi26
05.08.2016, 18:15

Ja und darauf einfach nicht reagieren! Das wird besser je größer sie werden

0

Darf ich fragen, wie alt die Eltern des Kindes sind?

So was hat mit Erziehung zu tun.
Ich durfte nicht schrein, wenn mir was nicht gepasst hat. Klar, ich war mal angepisst, aber nicht so wütend, dass ich die ganze Nachbarschaft zusammengebrüllt habe.
Und auch meine Kinder dürften so was nicht. Die haben sich an Regeln zu halten, und Probleme mit Worten zu klären.

Also hast du, meiner Meinung nach, alles richtig gemacht.
Du brauchst auch gar kein schlechtes Gewissen haben. Vielleicht hat er was aus der Sache gelernt.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 18:33

Mein Neffe ist 2 und kann sich noch nicht mit Worten ausdrücken. Die Eltern sind anfang 30. Danke für die Antwort

0

Du bist in einem ganz anderen Lebensbereich als dein kleiner Neffe und brauchst zum Wohlfühlen andere Umgebung, Geräusche, Menschen als er. Du empfindest sein Schreien als Störung, und das ist sein Verhalten auch! Warum solltest du nicht ehrlich sagen dürfen, was andere hinter einem pädagogisch wertvollem Mäntelchen zu verstecken suchen, dass dir das auf die Nerven geht, dich wütend macht und dass du ihn wirklich nicht herzig finden kannst? Das ist authentisch, wahr und für dich richtig. Entziehe dich diesem Terror, geh weg, lass seine Eltern damit umgehen, die müssen es regeln, du als Tante jedoch nicht.

ein Trost ist, dass das vorbeigeht, dass dein kleiner Neffe eine Entwicklung durchmacht, und das Schreien zurücklässt, so wie du das vielleicht auch irgendwann mal getan hast.

Heute bist du 17 und kannst dir nicht vorstellen, ein eigenes Kind zu haben. Schleichend stellt sich die eigene Meinung um und irgendwann bist du reif für ein Baby, du wirst eigene Fehler machen und doch glücklich sein...wie alle Eltern, von denen die wenigsten mit siebzehn schon Eltern sein  wollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das ist auch ein Stück weit eine Sache des Alters. Als ich in deinem Alter war habe ich mir geschworen: Ich will NIE Kinder haben. Mir waren die auch zu anstrengend und laut. Bei mir gab es noch nicht einmal diesen ''OOOOH WIE NIEDLICH''-Effekt bei Babys. Ich fand Kinder nervig, unnütz und stinkig. Lacht mich ruhig aus dafür. Mittlerweile bin ich 23 und sehe die Sache ganz anders. Ich kann mir in den nächsten 5 Jahren sogar ein Kind mit meinem aktuellen Partner vorstellen.

Du bist 17. Wenn dir dein Neffe auf den Keks geht ist das in Ordnung. Musik auf die Ohren und ignorieren bis er aufhört. Das schont deine Nerven und du bist ja nicht die Mutter. Klink dich aus BEVOR du ihn anschreist. Oder nimm ihn aus der Situation. Geh mit ihm in einen anderen Raum. Ich bin keine Pädagogin, aber bei meinem Neffen hat das geholfen damals. Natürlich würde ich jetzt nicht mehr so handeln, aber für dich ist es vlt ein Ansatz.

Baldrian soll auch gut helfen. ;)

Ein weiterer Vorteil ist, dass auch dein Neffe älter wird und irgendwann das geplärre von alleine aufhört. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 18:31

Danke für deine ausführliche Antwort. Ja genau so wie es dir damals ging, geht es mir gerade. Die Sache ist, dass meine Schwester mir manchmal das Gefühl vermittelt, das mir alles Scheißegal sei und dass ich meinen Neffen nicht mag. Ich habe ihnen mindestens 10 mal gesagt dass ich solche Kinder nicht leiden kann und nicht weiß wie ich mit ihnen umgehen soll. Sie sind der Meinung es tut nichts zur Sache und ich muss mich manchmal um ihn kümmern weil meine Schwester sich als ich noch ein Kind war auch um mich gekümmert hat. Dabei muss ich sagen dass ich im Gegensatz ein braves Kind war (laut meiner Mutter) und man das nicht vergleichen kann. Meine Schwester ist selber total überfordert mit IHREM Kind und erwartet von mir und auch meiner Mutter Unterstützung (was auch okay ist) aber bei diesem Kind ist es halt schwierig!

1
Kommentar von CameronLith
05.08.2016, 18:33

Kann ich dann dein Kind adoptieren? Ich bin transgender und werde deshalb wahrscheinlich keine Kinder kriegen können, hätte aber gerne welche ^^

0
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 18:51

Ja das denke ich mir auch dass sie selber sich sozusagen dieses Leben ausgesucht hat, aber naja. Ich spreche mal vielleicht mit meiner Mutter. Und @CameronLith Ich hoffe das meinst du jetzt nicht ernst xD?

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 19:21

@ichbinhumanod: ganz ehrlich, es ist nicht dein kind. somit nicht deine aufgabe. weigere dich. und wenn sie dich verbal angreift, sag ihr, sie soll ihr kind erziehen. fertig. du bist 17. und hast sicherlich wichtigeres zu tun, als dich mit deinem neffen rumzuärgern...

0

musst du denn auf ihn aufpassen? ansonsten, ich kann dich gut verstehen, mich regen manche kinder auch auf. versuch, ihn zu ignorieren. oder geh erst recht raus. wenn er dann drinnen bleibt und rumschreit kanns dir ja egal sein;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 18:35

Ab und an Ja, wie es sich halt eben gehört. Nur ist das manchmal schon echt viel für mich!

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 19:17

wie wäre es mit ohropax? aber nur "weil es sich gehört" würde ich das ehrlich gesagt nicht machen. ich hab früher auch immer ja gesagt, weil es sich hier und da gehört. irgendwann war ich so fertig, das ich einfach zusammengeklappt bin. meine therapeutin meinte dann"sagen sie nein. wenn sie keine zeit haben und auch wenn sie einfach keine lust haben". seit ich das beherzige bin ich immernoch hilfsbereit. aber nur in dem maße, wie es bei mir passt. versuch das mal. sag einfach mal"solange der bengel sich nicht benimmt, passe ich nicht auf ihn auf" fertig. wird erstmal ärger geben, aber funktioniert😉

0
Kommentar von ichbinhumanoid
05.08.2016, 19:54

Ich wünschte es würde bei mir so einfach funktionieren. Ich muss mir ehrlich gesagt viel von meiner Familie anhören, wie z.B auch dass ich egoistisch sei und.....ja das mag zu einem gewissen Grad stimmen. Aber wenn einem das so oft gesagt wird geht das auf die Psyche. Aber dann wird dir immer gesagt, dass man als Familie zusammenhalten muss und dieses ganze Moralgepredige halt. Wenn ich mich weigere, denke ich mir vielleicht haben sie recht und da meine Familie mir so viel bedeutet kann ich nicht so radikal gegen sie ansteuern, gerade auch weil ich weiß wie sie reagieren würden. Danke für die Antwort

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 20:24

das hab ich auch immer gedacht. bis ichs einfach gemacht hab. ein halbes jahr waren alle mega sauer. und dann haben sies irgendwann kapiert;) versuch ist es wert. es ist dein leben;) viel erfolg und lass dich nicht ärgern

0

Mir geht's genauso bei meinem unerwünschten Halbcousin😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, bei solchen schrecklichen Kindern ist das ganz normal. Ich kann Kinder (auch ruhige) nicht ausstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er hier nachvollziehbar nur schreit um Aufmerksamkeit zuu bekommen, warum reagierst Du dann darauf? Bisher hat er ja scheint`s die Erfahrung gemacht -- es funktioniert wenn ich brülle.

Weder Tante noch sonst wer sind dafür zuständig Dauerbespaßer ihrer Kinder zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand mag unerzogene Kinder. Die anderen der Familie sind sicher auch genervt.

Meide den Umgang mit diesem Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir kennen die Umstände ja nicht. Aber er ist im besten Trotzalter. Durch schreien versuchen sie oft ihren Willen zu bekommen.

Wenn er still ist sobald er ihn bekommt ist er einfach nur verwöhnt.

Sonst steckt was anderes dahinter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Kinder im Regelfall nicht ausstehen... Aber Kreischer sind die schlimmsten.

Ignorier ihn. Sieh hin und wieder hin, um sicherzugehen, dass er nicht wegrennt oder etwas kaputtmacht, aber reagiere nicht auf sein Tantrum.

Du kannst ihn ja auch in sein Zimmer sperren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht brauchst du einfach nur Abstand - wieso musst du denn auf den Kleinen aufpassen?

Einfach mal nein sagen - und es nicht persönlich nehmen.

Niemand mag kleine Kinder, die ständig rumbrüllen - das ist einfach so.

So lange es nicht deine Kinder sind, musst du auch keine Lösung suchen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?