Warum nennt man umgangssprachlich die Polizei "Bullen"?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bereits im 18 Jahrhundert nannte man die Landjäger , die Vorläufer der heutigen Schutzpolizei, je nach der gesprochenen Mundart in den verschiedenen Gebieten „Landpuller“ oder „Landbohlwer“ . Zugrunde liegt dem Ausdruck das niederländische Wort "bol", was soviel wie Köpfchen (mit Grips) bedeutet!

http://www.fragenohneantwort.de/kurz.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ibicks
12.04.2010, 17:42

dann ists ja eigentlich kein schimpfwort, sonder eher ein lob!

0

ein bayer bekam die zähne rausgeschlagen und konnte nicht mehr richtig "bulesei" sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht "Bullen" sondern "Bullenschweine". Andere gern verwendete Bezeichnungen sind "Kinderficker", "Drecksau", "Wixxer" etc. Derartiges Vokabular lernt man von Polizeibeamten welche dieses gerne und ausgiebig ihren Mitmenschen gegenüber verwenden. A.C.A.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das leitet sich aus dem niederländischen ab: "Poller", was sowas wie Wächter oder Hüter bedeutet.

Es wird auch momentan bei den hohen Tieren diskutiert, ob Bulle überhaupt noch als Schimpfwort gelten soll (Beamtenbeleidigung), da es ja einen korrekten Hintergrund hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romeo27
19.03.2010, 01:04

woher weißt du das das diskutiert wird ?

0

Das Wort Bulle kommt aus der "Ganovensprache" ich glaub aus dem Rotwelsch. Der Rest der Welt hat´s übernommen wie so vieles das aus "Ganovensprachen" kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, in älteren Lexika ist der Ausruck "Bulle" für Polizist nicht bekannt. Er kommt m.M.n. aus den frühen Sponti Tagen so Mitte, Ender der 60er Jahre. Im süddeutschen Sprachraum klingt Bulle (Bolle) ähnlich wie Polizist ("Bollizischt"), so daß diminuitive, klangassoziative Verwandtschaft angenommen werden kann. Zudem werden Bullen irgendwie mit "schwerfällig, schwer von Begriff" assoziert, sodaß auch hieraus der Begriff "Bulle" entstanden sein mag. Gruß Osmond

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nur eine redewendung für die teenies , die keine lust haben anständig zu reden. eigentlich ist das keine beleidigung , hat selber ein "bulle" gesagt ! weil : bullen sind sehr klug und stark!darüber sollte sich jeder polizist geschmeichelt fühlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir wurden letzens von denn Bullen Kontrolliert so 20 Mann waren wir da hat ein freund gefragt darf ich bulle zu ihnen sagen er meinte wenn ich zu dir Bastard sagen darf dann ja war schon lustig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie so hart rüber kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man nennt polizisten "bullen", das sie viel aktiver sind als "ochsen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich fragte mal einen Wachtmeister ob ich Bulle zu ihm sagen darf. Nein meinte er, das ist strafbar. Darf ich denn zu meinen Bullen Wachtmeister sagen ? Ja sicher doch. Danke schön Herr Wachtmeister !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knusperfrau
21.03.2010, 20:04

Niedlich! :-)

0
Kommentar von Sascha2112
14.04.2010, 23:28

Immer aufpassen was man sagt wenn man die auf dem falschen Fuß erwischt, suchen und finden die auch was! ..und wenn´s ein abgelaufener Verbandskasten is :-)

0

Was möchtest Du wissen?