Warum müssen die Transmittermoleküle im synaptischen Spalt wieder abgebaut werden?

2 Antworten

Der im Spalt befindliche Überschuss an Transmittersubstanz muss neutralisiert werden, damit es nicht zu einer Dauererregung kommt. Sie würde unweigerlich Muskelkrämpfe oder Fehlreaktionen nach sich ziehen. Diesen Dienst leisten spezielle Abbau-Enzyme, die eigens dafür in den synaptischen Spalt eingebracht werden. Die molekularen Trümmer, die sie hinterlassen, werden größtenteils wiederverwendet. Das synaptische Endköpfchen nimmt sie mit Hilfe von Transporter-Molekülen abermals in sich auf, fügt sie erneut zusammen und füllt sie wieder in frische Vesikel.

Der synaptische Spalt ist der Zwischenraum zweier aneinandergrenzender Nervenzellen. Um den (elektrischen) Impuls weitergeben zu können wird dieser in ein chemisches Signal übersetzt (z.B. Acetylcholin) Das dockt auf der anderen Seite an. Damit der "Nerv" nicht ständig unter Strom steht, muss dr Transmitter wieder entfernt (abgebaut) werden! ;-)

Was möchtest Du wissen?