Warum Mathematik so schwer einigen Menschen fällt?

12 Antworten

Ich zitiere mal eine ältere Antwort von mir:

Das kann ganz verschiedene Gründe haben, insofern kann man darauf keine pauschale Antwort geben.

Sicher sind manche faul, passen nicht auf und kommen daher nicht im Stoff mit. Das ist aber eher die Minderheit.

Bei der Mehrheit ist es tatsächlich das Problem, dass sie nicht wissen, was sie wie lernen sollen. Man versteht ein Thema nicht, bei Aufgaben dazu, weiß man nicht, wie man anfangen soll und den Hefteintrag versteht man nicht. Ein Teufelskreis.

Daher ist es wichtig, sofort nachzufragen, wenn man etwas nicht ganz versteht, denn nur dann kann man das ändern und den Lehrer um eine weitere Erklärung bitten. Mathematik ist größtenteils aufbauend, wenn man ein Thema nicht verstanden hat, versteht man möglicherweise genau deswegen ein anderes Thema auch nicht.

Also: 
Immer am Ball bleiben und es sich so oft wie nötig erklären lassen. Das Schlechteste ist, es hinzunehmen und sich zu denken: "Das lerne ich zuhause, jetzt gerade habe ich keine Lust dazu." In der Schule wird es dir erklärt, zuhause muss man sich seines Buches bemühen - und das Buch kannst du nicht fragen, wenn du etwas nicht verstehst.

LG Willibergi

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kommt-es-dass-mathematik-manchen-so-schwer-faellt

Mathe sehe ich eher so an. Entweder man hat am Anfang aufgepasst und kann es oder man hasst es, weil man es nicht kann und setzt sich nicht dran um sich zu verbessern. In Mathe baut vieles aufeinander auf, zwar gibt es "Vokabeln" die man lernen kann, jedoch muss man diese im Gegensatz zu einem Vokabeltest in Englisch auch anwenden können. Außerdem sind wir durchgehend auf unsere Sprache ausgesetzt und nicht so häufig auf Mathe und was man oft macht verinnerlicht man. Die sprachlichen Fächer sind daher von viel mehr Menschen präferiert. 

Meine Theorie :)

"Ich bin ein Mensch, der versteht Mathematik gar nicht." Das ist eine Einstellung, die deine Lernfähigkeit einschränkt bevor du zu lernen anfängst. Das Gehirn weigert sich bei dieser Einstellung und schaltet deine Ohren auf Durchzug, wenn die Mathematikstunde beginnt. Und wenn dein Verstand ständig dazwischen platzt mit "ich versteh das doch nicht" kann das nichts werden. Aufmerksam zuhören und wenn was nicht klar ist Fragen stellen. Du sagst doch du seist gut in Deutsch - dann formuliere deine Fragen deutlich - vielleicht haben ja andere das auch nicht verstanden. Lehrer sind da euch den Unterrichtsstoff zu erklären. Du musst nur fragen.

Leider kriegt man gerade in der Schule solche Einstellungen gelehrt.

0

Was möchtest Du wissen?