Warum löst sich Kochsalz in Wasser und nicht in Pentan?

5 Antworten

Kochsalz besteht aus Ionen und ist somit stark polar.

Wasser ist ebenfalls Polar und Pentan hingegen nicht.

IdR ist es immer so, dass sich Polares in Polarem löst und Apolares in Apolarem. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass es hier um die physikalische Lösung geht. Chemisch ist das ganze wieder etwas anders.

Wir müssen unterscheiden zwischen polaren Lösungsmitteln wie Wasser und apolaren Lösungsmitteln wie Pentan (Kohlenwasserstoffe).

Wasser hat durch seine gewinkelten Dipol-Moleküle mit einer negativen Seite (Sauerstoff) sowie einer positiven Seite (Wasserstoff) die Fähigkeit, Ionen (Salze) und andere polare Stoffe (Zucker) besonders gut zu lösen und ist darum für NaCl (Kochsalz) das geeignete Lösungsmittel.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Koch Salz hat eine polare Bindung. Diese Bindung kann wasser aufspalten.

Pentan hat zwar auch einen Ladungsschwerpunkt (polare Bindung) ist aber durch den gleichmäßigen Aufbau nach außen hin unpolar. Und unpolare Bindungen sind nur in Fetten löslich

Similia similibus solvuntur. Gleiches löst sich in Gleichem. Salz ist so polar wie es nur überhaupt geht, Wasser ist ebenfalls polar. Pentan hingegen ist vollkommen unpolar und deshalb löst sich Salz in Benzin nicht auf.

Da sich gleiches nur in gleichem löst :) Also Pentan ist unpolar und Wasser polar, Kochsalz ist Natriumchlorid, also eine Ionenbindung. Salze sind also meistens polar also löst es sich nicht in Pentan auf

Was möchtest Du wissen?