Warum kostet der Kirchenaustritt Geld aber wenn man wieder eintreten will nicht?

8 Antworten

Sieh es als Werbeangebot: 14 Tage kostenlos, dann Abo automatisch, wenn nicht rechtzeitig gek√ľndigt wird...ūüėá

Man will damit die Zahl der Austritte verhindern. In manchen Bundesl√§ndern ist es gewollt so teuer gemacht, dass es f√ľr manch einen kaum finanzierbar ist.

Es ist wie eine Abofalle. Nur dass man den Vertrag nie unterschrieben hat. In der freien Wirtschaft wäre so eine Geschäftspraxis illegal.

Richtig w√§re eine schriftliche Vertragsk√ľndung direkt bei der Kirche. Und zwar nicht durch den Betroffnen sondern durch die Vertragsparteien. Das sind die Eltern.

Aktuell zahlt man doppelt und dreifach. Man bezahlt den Staat, der als Lakai des Unternehmens Kirche seinen Dienst leistet durch seine Steuern und man zahlt zus√§tzlich eine Geb√ľhr f√ľr eine Leistung, die man bereits durch Steuern finanziert hatte.

omikron  19.08.2022, 10:53
Man will damit die Zahl der Austritte verhindern. 

Das ist nichts als eine Verschwörungstheorie. Welches Interesse hätte der Staat, die Zahl der Austritte zu verhindern?

0
verreisterNutzer  19.08.2022, 11:10
@omikron

Staat und Kirche sind in Deutschland eng verkn√ľpft. Au√üerdem hei√üen Christliche Parteien nicht grundlos so. Selbstverst√§ndnlich haben erzkonservative Poliker ein Interesse an der Erhaltung kirchlicher Macht √ľber den B√ľrger.

Glaubst du etwa als Seehofer sich im Bundestag daf√ľr stark gemacht hat die Vergewaltigung der Ehefrau straffrei zu lassen, oder das Engagement der CDU gegen die Frauenrechte h√§tten nichts mit dem Christentum zu tun?

0

Ich mach mal einen Vergleich: In etwas reinzukommen, zum Beispiel Dein Leben, ist f√ľr dich ja "Energielos", aber wieder herauszukommen erfordert mehr Energie.

Das Gleiche kann man auf den Kirchen-Ein/Austritt und mit den damit verbundenen Kosten beziehen.

Ich habe vor 30 Jahren NIX oder 0,00 ‚ā¨/DM f√ľr den Austritt gezahlt.

Ich habe den Austritt damals √ľber die Beh√∂rden gemacht, da Ich dadurch eine neue Lohnsteuerkarte brauchte.

Ich hatte damals auch keine Krankenkasse gebraucht, da der Betrieb, wo Ich war, eigene Krankenh√§user, √Ąrzte und Krankenpfleger haben.

Und der Betrieb war die Bundeswehr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Kirchenaustritt kostet Geld, weil du ihm vor einer staatlichen Stelle erkl√§ren musst. Du zahlst sowieso Steuer, und trotzdem verlangt der Staat f√ľr jeden Handgriff extra.

Der Kircheneintritt kostet nichts, weil du ihn vor einer kirchlichen Stelle erklären musst. Und das obwohl die Kirche mit deinem Eintritt Arbeit hat und obwohl du keine Kirchensteuer zahlst.

verreisterNutzer  19.08.2022, 10:42
Der Kircheneintritt kostet nichts, weil du ihn vor einer kirchlichen Stelle erklären musst

Den erklärt man nicht, sondern man wird in die Vertragsschaft hineingeboren.

0
omikron  19.08.2022, 10:52
@verreisterNutzer

Schwerlich.

Der Eintritt geschieht durch die Taufe (nicht durch die Geburt)
oder nach Austritt durch Erklärung und Wiederaufnahme.

0
verreisterNutzer  19.08.2022, 11:01
@omikron

Und wie findest du es so Vertragsabschl√ľsse mit Babys zu machen und sie dann in lebenslange finanzielle Zahlungen zu verwickelt?

Rein rechtlich ist man erst mit 18 Vertragsm√ľndig. Das was die Kirche da abzieht ist juristisch betrachtet reinster Betrug.

Und wie wissen alle, dass das noch zu den harmlosesten Verbrechen geh√∂rt, die ihr Kirchenanh√§nger an kleinen Kindern ver√ľbt.

0
verreisterNutzer  19.08.2022, 12:38
@omikron

Es ist doch eine legitime Frage. Was w√ľrdest du sagen, wenn jemand nicht christliches so etwas abziehen w√ľrde? Ein Fu√üball Verein der Vertr√§ge mit Kleinkindern macht damit sie ihr Leben lang Beitragszahlungen machen m√ľssen und diese dann auch noch staatlich finanziert eintreiben lassen. Und jeder der aus dieser Falle rauswill muss hohe Zahlungen leisten um die Leute maximal auszuquetschen.

Warum finanzieren Christen ihren Kram nicht selbst. Ich zwinge doch auch niemanden meine Hobbies zu finanzieren.

0