Warum kommen aus einer Pipette mit einer Seifenlösung mehr tropfen als aus einer mit Wasser (beide gleich viel gefüllt)?

4 Antworten

Wie schon richtig geschrieben wurde, liegt es an der Oberflächenspannung. Die Seife setzt die Oberflächenspannung des Wasser herab, die Seifenlösung hat demnach eine geringere Oberflächenspannung.

Wenn man die Pipette nun mit der Öffnung nach unten hält, drückt die Flüssigkeit von oben auf die Flüssigkeitsoberfläche und wölbt diese nach unten. Ein Tropfen bildet sich. Je größer die Oberflächenspannung ist, desto mehr Druck kann die Oberfläche standhalten, desto mehr Flüssigkeit kann in den Tropfen fließen und desto größer kann der Tropfen werden, bevor er von der Pipette abreißt.

Wasser ⇒ große Oberflächenspannung ⇒ große Tropfen ⇒ weniger Tropfen
Seifenlösung ⇒ kleine Oberflächenspannung ⇒ kleine Tropfen ⇒ mehr Tropfen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemie- & Verfahrensingenieurin

Könnte an der Oberflächenspannung liegen.

Bei der Seifenlösung ist sie geringer als bei reinem Wasser.

LG.

Ich weiß es nicht genau, aber ich denke es liegt an der Oberflächenspannung von Wasser. :)

Die Seife setzt die Oberflächenspannung des Wassers herab, weshalb die Tropfen kleiner werden.

Was möchtest Du wissen?