warum klebt eiweiß? strukturformel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ketten der Aminosäuren sind ja eeeelend lang, und normalerweise ziemlich "zerknüllt". Das Zerknüllen kommt über sogenannte "Wasserstoffbrücken" zustande.

Wenn man ein Eiweiß in Wasser löst, lösen sich diese lockeren Brücken auf, und die Ketten "hängen so rum".

Kleckerst Du so ein gelöstes Eiweiß auf eine raue Oberfläche, schieben sich die kleinen Aminosäureketten in jede Ritze. Wenn DANN das Eiweiß wieder trocknet (das Wasser also rausgeht), versuchen sich die Teile wieder mit Wasserstoffbrücken zu verhaken, (zu zerknüllen), und DAS "klebt" dann.

(google: primärstuktur, sekundärstruktur und so weiter)

Keine Panik, das trocknet recht schnell. Sollten deine Klamotten auch betroffen sein, ganz einfach in die Waschmaschine. 50°C sollten locker reichen; sonst vorher einweichen.

das war nich meine frage...

0

Was möchtest Du wissen?