Warum kann mich keiner so akzeptieren wie ich bin?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kann man nicht helfen denn da gibt es kein Allgemeinmittel. Du mußt lernen mit anderen über ganz normale Dinge zu reden.

Dich nimmt keiner wie du bist. Wie bist du denn? Ja die Toleranz ist fast

 verschwunden. Passt man nicht in die Norm dann geht es los

Aber da mußt du drüber stehn. Du nimmst andere auch wie sie sind. Das sollte man dir auch zugestehen.

Arbeite an deinem Selbstvertrauen. Wenn das in der eigenen Familie schon so ist dann mußt du was tun dringend.

Ein Datingportal ist auch nicht das wahre denn auch dort trifft man sich igendwann. Hattest nie Freude das klingt schrecklich

Ein Therapeut kann da sicher auch helfen. Da lernst du dich selber zu schätzen und das überträgt sich auch auf andere. Viel Glück

Hallo,

Du bist schüchtern und das erkennen nicht alle Menschen.

Manche sehen Deine Schüchternheit eher als "komischen Typen", der nichts sagen möchte, sich nicht mit jedem abgibt.

Auch meinen manche, Du sagst wenig, weil Du arrogant bist, meinst, etwas besseres zu sein. Das kommt bei manchen Menschen einfach so rüber, auch, wenn Du Dir das gar nicht vorstellen kannst.

Denn der Mensch geht immer vom schlechtersten aus, nie davon, das Du Dich vielleicht nicht traust.

In Datingsportals traust Du Dich mehr, weil Dich dort niemand sieht.

Besser wäre es in einem Forum zu schreiben, wo es um ein bestimmtes Thema geht, denn Datingportals sind  - ist jetzt meine Meinung - eh kein richtiger Ort, um jemanden kennen zu lernen und vor allem dort will Dich dann vielleicht auch mal jemand real kennen lernen und da bist Du aber ganz anders. Du solltest Dich also auch nicht verstellen. 

Als erstes , wenn das auch schwer ist, musst Du Dich selber akzeptieren, so wie Du bist und ich Denke mal, wenn Du jemanden besser kennen lernst, dann wird sich Deine Schüchternheit auch legen. 

Aber durch schlechte Erfahrungen ziehst Du Dich halt noch mehr zurück.

Es gibt auch, z.B. bei der Diakonie usw. Kurse für schüchterne Menschen, dort wird man Dir auch helfen. Da musst Du nicht gleich los reden und die zwingen auch keinen, aber Du wirst sehen, je öfter Du hingehst, dann wirst Du auch was sagen. Aber Du alleine kannst entscheiden wann.

Vielleicht auch - wenn Du Dich traust - einen Zettel an eine Pinnwand von Supermärkten o.ä., das Du Gleichgesinnte suchst, die auch ihre Schüchternheit "verlieren" wollen. Entweder mit Telefonnummer, aber besser wahrscheinlich per e-mail Adresse oder Du schlägst gleich einen Treffpunkt vor.

Du bist genauso ein gleichwertiger Mensch wie alle anderen, eben nur schüchterner. Man muss nicht immer zu allem seinen Senf dazugeben, sich wichtig machen usw.

Du wirst sehen es wird besser werden, wenn Du nicht unter Druck stehst und unter dem stehst Du, weil Du meinst jetzt auch was sagen zu müssen und dann geht das erst recht nicht.

Was Deine Familie betrifft, das finde ich echt schlimm. Sie müssten Dich schließlich gut genug kennen, das Du bist wie Du bist und Dich auch so lassen. In der eigenen Familie ausgegrenzt zu werden, das ist sehr verletzend.

Du findest einen Weg und es wird besser werden, wenn auch langsam. Das Wichtigste ist, das Du nicht unter Druck stehst.

Versuch auch - so blöd es sich anhört - mit Deinem Spiegelbild zu sprechen, aber versuch nie irgendwo krampfhaft irgendwas sagen zu müssen, da dies meist nicht funktioniert.

Und versuch nicht so viel darauf zu reagieren, wie Dich andere finden.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir nur das Allerbeste und Du wirst das auch schaffen, aber gibt Dir die Zeit, das geht nicht von heute auf morgen.

Mit kleinen Schritten beginnen: Vielleicht einer alten Dame auf der Straße "Hallo" sagen. Mit der Kassiererin einen kurzen SmallTalk führen. Den Leuten in die Augen schauen, auch wenn es vielleicht unangenehm ist und schwer fällt.

Lerne dich auch zu akzeptieren. Denke einfach "Hey, so bin ich eben. Es gibt sehr viele unterschiedliche Menschen auf der Welt und ich bin eben nun mal so wie ich bin."

Und vielleicht noch ein persönlicher Tipp: Gehe in einen Kampfsportverein. Es wird unglaublich sein, wie sehr du dich dadurch verändern wirst und wie (psychisch) stark du dich nach einer Zeit fühlen wirst. Ich verstehe aber auch, dass es vielleicht zu viel für dich sein könnte.

Leider kriege ich um 4 Uhr morgens nicht mehr Tipps zu Stande. Muss wirklich ins Bett :)

Danke ich habe es mit einfach zu reden probiert,  aber mal klappt es und mal nicht.  aber ich werde es weiterhin probieren.

0

Neue Schulklasse Wie soll ich mich verhalten?

Hey!

Ich bin ein Azubi und besuche natürlich auch die Berufsschule. In den vergangenen 2 Jahren war ich in der Klasse ein Außenseiter und ich habe echt jede Woche gedacht "Ach du Sch**ße, jetzt muss ich wieder in diese Klasse" Also es war echt der Horror, die Klasse zu betreten, obwohl ich jetzt nicht gemobbt wurde.

Im September komme ich zwar in eine neue Klasse, aber bleibe in der gleichen Schule. Also ist das im Prinzip ein Neuanfang.

Das Problem ist auch, dass ich ziemlich schüchtern bin und nicht auf Leute zu gehen kann und ich befürchte, in der Mittagspause wieder alleine herum zu sitzen, obwohl ich gerne mit den anderen Klassenkameraden essen gehen würde.

Ich habe eben keinen Bock, noch mal 2 Jahre so einen Horror durch zu machen und ein Außenseiter in der Klasse sein, sondern mich wohlfühlen, auch wenn die Schule nur 2x in der Woche stattfindet. Ich möchte ja nicht mit der ganzen Klasse super befreundet sein, was eh meistens nie der Fall ist, weil sich einzelne Gruppen bilden, aber mit ein paar Kollegen mal ein paar Wörter reden und Mittagessen gehen würde ich schon gehen.

Was kann ich tun, um kein Außenseiter mehr zu sein?

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Warum finde ich keine Freunde (Warum will niemand mit mir befreundet sein)?

Hallo liebe Community, ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12. Klasse und hatte noch nie wirkliche Freunde, war noch nie bei jemand anderem zu Besuch oder zu einer Feier eingeladen und traue mich auch nicht, jemanden zu mir nach Hause einzuladen, weil ich nicht weiß, wie er/sie darauf reagiert. Ich wurde seit der Grundschule bis zur 9. Klasse gemobbt (war sehr schlimm), was jetzt zwar zum Glück kaum noch vorkommt, jedoch bin ich dadurch ein sehr zurückhaltender ruhiger Mensch geworden (ich habe aber trotzdem eine feste Meinung, zu der ich auch stehe). Ich bin ein riesiger Tierfreund, liebe die Natur und Sport und bin sehr hilfsbereit, tolerant und freundlich. Meine Familie lebt sehr zurückgezogen und einfach und lehnt das Leben, wie es die meisten Teenager führen, konsequent ab, ich helfe meiner Familie viel und ich habe damit auch eigentlich kein Problem, dass ich z.B. kein Smartphone, keine PC-Spiele u.Ä. habe und keine sozialen Netzwerke nutzen darf, keinen Alkohol trinken darf, aber in der Schule und auch sonst überall macht mich das zum Außenseiter, die Leute scheinen das zwar zu akzeptieren und sind auch meist freundlich zu mir, jedoch finden sie mich deshalb komisch und möchten mit mir nur wenig engeren Kontakt, was ich sehr schade finde. Außerdem ist noch das Problem, dass ich ein Transmann bin und dies auch schon weiß, seit ich klein bin und schon seit Jahren unter meinem Körper leide. Zudem ist mein Style (Klamotten/Musik/...) auch anders als der der meisten (ich bin 90er-Fan!). Mit Psychologen habe ich bisher sehr schlechte Erfahrungen gemacht (war schon bei vier verschieden wegen dieser Situation), deshalb ist dies für mich auch keine Option wieder dorthin zu gehen. Auch ein Verein oder Hobby zum neue Leute kennenlernen ist für mich kaum möglich, da ich in einem Mini-Dorf am Arsch der Welt wohne, wo es nur irgendwelche Rentner-Vereine gibt. Ein Auto habe ich allerdings auch nicht um irgendwo hin zu fahren. Allerdings hat kaum jemand (auch in meiner Familie) Verständnis für meine Situation und stempelt mich als gutmütigen bekloppten Volltrottel ab, ich kann mit keinem Menschen darüber ehrlich reden und habe Angst, dass Leute mich ablehnen, wenn sie meine Geschichte erfahren. Was kann ich nur tun, um Freunde zu finden, die mich akzeptieren und mögen, wie ich bin und mich auch für ernst nehmen. Bitte helft mir!!! (nur ernst gemeinte Antworten) Liebe Grüße von Alex98

...zur Frage

Schuldschein unter Geschwistern

Habe meiner Halbschwester vor 2 Jahren einen Geldbetrag geborgt und mir einen Schuldschein unterschreiben lassen. Jetzt kommt sie in ein Pflegeheim und die Rente wird nicht ganz für die Heimkosten ausreichen. Wird das Sozialamt den Schuldschein akzeptieren und ich kann das Geld von ihr zurückerhalten? Der Betrag wäre auf dem Konto u.a. noch vorhanden.

...zur Frage

Wie kann ich endlich meinen Diabetes akzeptieren?

Hab ihn seit 4 Jahren ( mit 12 diagnostiziert ) und manchmal hab ich gar kein Problem damit aber zb immoment kann ich damit einfach nicht umgehen . Meine Werte sind immer super aber ich kann es einfach nicht akzeptieren warum es mich getroffen hat

...zur Frage

Wieso hatte ich beim Sex noch nie einen Orgasmus?

Hallo, Ich bin 18 und habe mit meinem Freund seit fast 2 Jahren Sex. Ich bin dabei noch nie zum orgasmus gekommen, auch nicht wenn er mich fingert oder leckt. warum ist das so ? macht er was falsch oder liegt es an mir ? wie kann ich das ändern ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?