Warum ist weiß und schwarz keine Farbe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weiße Objekte sind nur weiß, weil sie von allen Farben des Lichts bestrahlt wird, d.h. das Licht besteht aus Farben und alle zusammen ergeben weiß. Schwarze Objekte werden normalerweise von kaum Licht bestrahlt, deshalb sind sie schwarz. Deshalb gelten weiß und schwarz eigentlich nicht als Farben :D

Schwarz und weiß gehören zu den sogenannten Kontrasten. Ist sogesehen mein Spezialgebiet als Chemikerin.

Wir haben gelernt das Weiß und Schwarz sogenannte Monochromatische Farben sind, d.h. sie bestehen aus allen Farben.

Je nach dem, wie diese Farben angeordnet sind, ergeben sie den Kontrast weiß, bzw. schwarz.

Veranschaulichen kann man das indem du dir Licht ansiehst. Licht, indem Fall weißes Licht, besteht auch aus vielen Farben, den sogenannten Prisma Farben, oder Spektralfarben.

Je nachdem wie du Farben beobachtest, gibt es zu jeder Farbe, hier ausgehend der Grundfarben Komplementärfarben, das sind zum Beispiel Lila und grün, oder blau und orange

Unser Auge nimmt die Farben wahr, die nicht absorbiert werden, sondern die so gesehen zurückgestrahlt werden, indem fall in unser Auge.

Schwarz und weiß dagegen, absorbieren (Schwarz) und Strahlen(weiß) alle Farben. Sie haben keine genaue Absorption von bestimmten Farben, aus diesem Grund, diesen Eigenschaften ist schwarz wie weiß keine Farbe.

Es ist das Erkennungsmerkmal, das eine Farbe Prisma Farben indem Fall durch Lichteinstrahlung einige Wellenlängen durchlässt, absorbiert und anders herum die passende Wellenlänge ausstrahlen.

Ich hoffe es war nicht allzu kompliziert hab versucht es so einfach wie möglich zu schrieben, aber man braucht Grundkenntnisse des Lichts.

aus wikipedia: Weiß ist die hellste aller Farben. Es ist, wie Schwarz und Grau, eine unbunte Farbe. Weiß ist keine Spektralfarbe, sondern entsteht durch ein Gemisch aus Einzelfarben, das den gleichen Farbeindruck hervorruft wie Sonnenlicht. ////// Schwarz ist die Bezeichnung für eine Farbempfindung, welche beim Fehlen eines Farbreizes entsteht, also wenn die Netzhaut keine oder nur teilweise Lichtwellen im sichtbaren Spektrum rezipiert. Das zugehörige Substantiv ist Schwärze. Schwarz gehört zu den unbunten Farben. Physikalisch gesehen ist „Schwarz“ keine eigene Farbe, sondern Absorption aller Spektren des Lichts und ist somit die „Abwesenheit von Farben“.

Schwarze flächen absorbieren das Licht, dass heißt es wird keine reflektiert und bei weißen flächen kommen alle farben zusammen weshalb es uns weiß erscheint. Ddr unterschied ist einfach das es keine bestimmten farben sind die reflektiert werden...

Weil die beiden keine eigene Farbe sind :D Sie bestehen beide aus den Grundfarben ;)

verstehe ich bis heute auch nicht. Für mich sind das Farben, da ist mir egal, was andere sagen und wie ihre Begründungen lauten (auch wenn sie logisch sind). :-)

Weil weiss bedeutet das 100% des eintreffenden Lichtes refelktiert werden und schwarz 100% des einfallende Lichtes absorbiert werden .... welche Farben bleiben aus den Sichtbaren Spektrum noch übrig?

weiß ist eine frabe, es sind (zumindest bei licht) alle farben zusammen

schwarz ist keine, es ist das fehlen aller farben

Was möchtest Du wissen?