Warum ist morgens die Sonne größer als am Mittag?

5 Antworten

Das kennt man vor allem vom Mond (da man den ja auch besser direkt anschauen kann, als die Sonne, und da man beim Mond auch jederzeit den Rand klar sehen kann).

Und daher hat dieses Phänomen den Namen "Mondillusion" und / oder "Mondtäuschung" bekommen.

Hier ist ein Erklärungsmodell dafür (man war sich sehr lange nicht einig, wie diese Mondtäuschung erklärt werden kann):

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1540556/Mond-Illusion-entr%C3%A4tselt/

Das ist eine optische Täuschung. Am morgen hast du den Horizont als Orientierungsgröße und deshalb erscheint die Sonne größer. ..oder so ähnlich.

Neee, über dem Meer hast du keine Orientierungspunte und trotzdem sieht sie größer aus...

0
@hoipolli

Ach? Wenn du auf dem Meer bist gibt es keinen Horizont? Das wäre mir aber neu.

0

Sie ist nich größer. Morgens und Abends ist es in der Regel dunkler (Himmel). Dadurch kommt es zu dieser optischen Täuschung.

Die Atmosphäre wirkt bei diesem Phänomen ähnlich wie eine Lupe. Wenn sich die Sonne (kommt aber auch beim Monde vor) tief am Horizont befindet, dann wird sie durch die Atmosphärenkrümmung größer dargestellt. Wenn sie weiter oben steht, dann wird sie weniger gebrochen.

Ist sie nicht. Es sieht nur so aus. Das hat mit der Lichtbrechung an der Erdatmosphäre zu tun. Genauer mit dem Winkel in dem die Sonnenstrahlen auf die Erde fallen...

Was möchtest Du wissen?