Warum ist meine Schwester immer so gemein zu mir?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt zwei mögliche Gründe: 

Erstens: Eifersucht. Sie glaubt, dass Du bei etwas, das ihr wichtig ist, bevorzugt bist. Das muss nichts mit Deiner Mutter zu tun haben, sondern kann auch ein Schulfach sein, in dem Du besser bist als sie oder ein Hobby, eine andere Fähigkeit, Dein Zimmer oder so. Den Frust lebt sie durchs Ärgern aus.

Zweitens: Sie hat Erfolg. Viele, besonders jüngere Kinder, ärgern einfach, weil sie damit Erfolg haben, weil sich das Opfer "so schön" aufregt, weil sie merken, dass sie etwas bewirken. Aus dem gleichen Grund quälen kleine Kinder Tiere - weil das etwas ist, das umittelbar eine Reaktion beim Tier auslöst.

Was Du tun kannst:

Rede mal mit Mutter und Schwester gemeinsam. Sage, wie es Dir geht, frage, wie Deine Schwester die Sache sieht - welche Gründe sie fürs Ärgern hat - frage nach Möglichkeiten, das zu unterbinden, z.B. indem Du Dein Zimmer abschließt. Frage Deine Mutter, was Du tun sollst, wenn Deine Schwester Dir etwas kaputt macht (z.B. ihr auch etwas kaputt machen, Entschädigung (Geld, Neukauf) fordern etc.).

Ich kannte 2 Schwesten, die sich ständig gegenseitig Sachen kaputt gemacht haben, ohne dass die Eltern eingriffen: Hat die eine das Poster der anderen beschädigt, "durfte" diese auch ins Zimmer der Schwester und ihr Poster beschädigen. Die beiden verstanden sich allerdings trotzdem recht gut.

Wenn Deine Schwester Dich ärgert, ignoriere sie, Der Finger ist nur ein Finger. Soll sie sich drüber freuen, dass Du nichts dagegen tust.

So absurd das klingt: Tue ihr mal was Gutes! Lass das Deine Mutter wissen (erzähle es nicht unbedingt, aber tue es so, dass Deine Mutter es mitbekommt). Übernimm ungefragt eine ihrer Aufgaben, bringe ihr ein kleines Geschenk mit und hänge es an ihre Zimmertür, bringe ihr eine heiße Schokolade aufs Zimmer oder so. 

Damit sieht sowohl sie als auch Deine Mutter, das Du nicht der Aggressor bist und Dir Mühe gibst und Deine Schwester wird irritiert sein, erfreut sein, denken, dass sie "gewonnen" hat etc. Wenn sie tatsächlich in die Richtung "ha, jetzt hab ich dich dazu auch noch gekriegt!" geht, bleibe gelassen und sage, dass es traurig ist, dass sie Deine Aufmerksamkeit nicht zu schätzen weiß. Vermutlich wird sie eher irritiert sein. Vielleciht denkt sie dann noch mal über ihr Verhalten nach. Sage nichts zu den Geschenken, außer "ach, das habe ich gesehen und an dich gedacht" oder z.B. am Sonntag, "es ist ja Nikolaus". Kaufe eine Tafel Schokolade, packe sie in Papier ein und hänge sie an ihre Zimmertür etc.

Wenn sie gemein ist, zeige - so schwer da fällt - Deine Betroffenheit. Statt Dich zu wehren und wütend zu werden, mache nichts, sei geknickt etc. - auch das wird sie zum Nachdenken bringen, hatte sie doch anderes erwartet.

Sage Deiner Mutter ohne Vorwurf an Deine Schwester, dass du traurig bist, wenn dies und jenes passiert und was Du ihrer Meinung nach machen solltest.

"Mama, was würdest du eigentlich an meiner STelle machen, wenn X mich tritt? Ich komme mir dann dumm vor, es tut weh und ich weiß nicht wie ich reagieren soll!" Wenn sie dann sagt "ja, du hast aber x auch", dann entschuldige dich vor Deiner Mutter bei Deiner Schwester und bitte sie - vor Deiner Mutter - Dich das nächste Mal darauf anzusprechen, statt Dich zu treten.

Eventuell wird Deine Mutter anders reagieren, wenn sie weiß, dass von Deiner Seite aus kein Streit oder Kampf gewünscht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist sie? Vielleicht nutzt es ja was, sie mal beiseite zu nehmen und vernünftig mit ihr zu reden, sie zu fragen, warum sie all das tut und ob es ihr gefiele, wenn du das bei ihr machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Babsi14
04.12.2015, 19:05

sie ist 12

0

Naja wie alt seit ihr denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?