Warum ist ein Sportauspuff lauter, als ein Normaler?

4 Antworten

In der Regel ist im Schalldämpfer weniger Dämm-Material als beim normalen Auspuff,somit entstehen weniger Verwirbelungen und die Abgase können schneller und leichter ausgestossen werden. Das gibt zwar ne Leistungssteigerung,ist aber lauter.

Das liegt meistens am Resonanzkörper , aber manche sportauspuffe haben noch dazu eine "soundstation" drin, welche dann Klang wiedergibt ohne dass er durch das Auto entstanden ist also einfach n Lautsprecher mit Motorengeräusche die ertönen wenn man Gas gibt.....

Hallo

Sportauspuffanlagen sind lauter weil die sonst keiner kaufen würde...

Es gibt aber einige Hersteller die auf Wunsch auch leise Sportauspuffanlagen bauen zb der Eisenmann

Hauptgründe sind

  • durch denn Leichtbau ändert sich der Ton und die Lautstärke
  • echte Sportschalldämpfer haben Absorbationsschalldümpfer also durchgehende perforierte Rohre mit "Akustikwollfüllung" (Stein- oder Glaswolle) drumrum oder in denn sektionierten Kamern. Serienanlagen setzen meist auf Resonazschalldämmung mit versetzten Abgasstrom zwischen denn Kammern

Am Schalldämpfer, am Resonanzkörper, beim Motorroller auch am Krümmer. Hauptsächlich aber am Resonanzkörper und am Schalldämpfer.

Was möchtest Du wissen?