Warum ist die Welt so unfassbar unnormal Sexualisiert?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ja das stimmt 57%
Kann man so nicht sagen 38%
War vor 20-30 Jahren noch extremer 5%

8 Antworten

Kann man so nicht sagen

Das ist so ein ein Anliegen jedes Spießbürgers.

Alles was er nicht kennt, oder nicht seiner kleinkarierten Moralvorstellung entspricht, als nicht normal zu bezeichnen.

Normal würde ich sagen, ist die Regel, damit ist es ja mittlerweile auch schon wieder normal. Und ja klar wird alles und jeder sexualisiert. Im Digitalen Zeitalter, in der so viele einfach nur Profit machen wollen, ist alles Sexualisierte das perfekte Aushängeschild. Damit können sich die meisten identifizieren. Dem laufen die meisten nach. Sex ist halt geil und das merkt man dementsprechend überall. Das ist nicht unnormal. Man merkts blos durchs Internet etc erst recht.

Ja das stimmt

Es liegt zum großen Teil an der Pornographie die Menschen dazu anregt es nachzumachen. Vor 20Jahren hatte noch fast keiner ein Handy mitdem er sich Pornos angucken konnte und die Porno Industrie war auch noch nicht soweit. Es hat sich vorallem in den letzten 3Jahren sehr extrem entwickelt z.b war ein Blowjob vor 15Jahren noch ein absolutes Schlampen ding heutsotage machen es sehr viel sogar schon beim ersten mal! Ob diese Entwicklung gut oder schlecht ist kann man noch nicht sagen, da aber Hormone die dabei entstehen zu guter Laune führen ist es ja erstmal positiv für das Umfeld eines Menschen da ein Mensch dadurch natürlich glücklicher wird. Ob es jedoch für den Körper so gut ist das viele schon mit 14 das erste Mal haben sei umstritten, die einen sagen man müsste schon in jungen Jahren seinen Körper erforschen dürfen andere sagen das es sogar schädlich für die Gesamte Körperentwicklung sein kann. Meine Meinung dazu ist, dass ich es einer seits gut finde das man schon so früh seinen Körper entdecken kann, andererseits aber können wie gesagt Schäden entstehen.

Danke für den ausführlichen Beitrag

1

Man kann das ganze sehen wie man es als Moral - Apostel oder Beschützer der Jugend es möchte oder selber will.Ich selber kann nur dazu schreiben,als das das Alter wohl nur eine keine Rolle spielt,sondern nur die geistige Reife,das alltägliche Umfeld und der Partner(in).Wie alles da gestellt und auf genommen wird.In den vergangenen Jahrzehnten,(14 -19 Jahrh.),war zwar die Sterblichkeit im Kindsbett hoch,aber es war für die Gesellschaft und auch Ärzteschaft okay,wenn eine 14 - 17 Jährige,schon Kinder bekam.Da hat keiner mit dem Finger darauf gezeigt.Sogar in Königshäuser und in dem höchsten Kirchenhäuser,wurden in den vergangenen Jahrzehnten,(14 -19 Jahrh.) die 14 -17 jährigen Mädchen von Erwachsen geschwängert und bekamen schon Kinder.Ich verstehe daher nicht warum heute so ein Drama darum gemacht wird.Vor dem 1 ten Weltkrieg,sowie vor und im 2ten Weltkrieg,waren viele Mädchen in fremde Haushalte tätig und hatten meistens mit dem Hausherren verhälltnisse,selbst mit Wissen deren Eltern oder Obrigkeit.--- Auch in diesem Portal,kann man durch die angeblich naiven Fragen erkennen,als das viele 14 -17 jährigen Mädchen von Erwachsen geschwängert ,verführt werden oder sich lassen,Beziehungen mit Erwachsenden eingehen,mit Ihnen schlafen, verschiedene Stellungen ausprobieren und spätere Partnerschaften jeglicher Art eingehen.Nun ja,alles sei nur so dahin gestellt....als " Es war einmal.... ".

1

Selten so einen Unsinn gelesen.

0
@Libertinaerer

Da kann mann sehen,wie Du Dich mit Geschichte Dich aus kennst.Solltest vielleicht öfters mal was lesen,damit Du den Unterschied erkennen kannst/siehst.

0
@sualki

Danke, aber ich bin extrem gut belesen. 8-)

Auch und gerade im Bereich der Sexualwissenschaft inkl. Sexualgeschichte ...

0
@Libertinaerer

Ich habe nichts im Bereich der Sexualwissenschaft/Sexualgeschichte ..streitig gemacht,;ich habe nur das vorgeschichtliche " GEWESENE " und das was auch in Kriegs/Filmberichte,- Geschichten und Dokumentare,erwähnt wird,mit geteilt.-----Vor dem 1 ten Weltkrieg,sowie vor und im 2ten Weltkrieg,waren viele Mädchen in fremde Haushalte tätig und hatten meistens mit dem Hausherren verhälltnisse, selbst mit Wissen deren Eltern oder Obrigkeit.----- Schaue Dir doch mal die " Blechtrommel " an ,da ist so ein Beispiel aus der Zeit vom 2ten Weltkrieg drinne.Auch wenn es nur Film ist,der Film handelt,bezüglich des Alltages zu der Zeit,wahres wieder.

1
@sualki

Ähm, kann es sein, dass Du dich da gerade ganz schwer vertust?

Ich hatte ursprünglich NICHT dich kommentiert, sondern die Antwort von TheWhiteTiger.

Was die Geschichte angeht: In Deutschland war seit Reichsgründung 1871 Erwachsenen der Sex mit Jugendlichen (Minderjährigen ab 14) nicht verboten. Das betrifft z.B. ggf. auch "Hausherrenverhältnisse" wie in der "Blechtrommel".

Sogar Sex mit U14 war anfangs "nur" ein Antragsdelikt (wurde also nur auf Antrag der Eltern verfolgt - ggf. nach Zahlung einer Geldsumme an die Eltern also gar nicht).

Ansonsten sei exemplarisch Casanova genannt, der uns sein Sexualleben dankenswerterweise schriftlich überliefert hat (wenn auch nur in zensierter Form veröffentlicht): Mit 8 den ersten Sex mit seinem 12-jährigen Kindermädchen (würde man heute "dauerhaften Babysitter" nennen), die aber (leider) keine Beziehung mit ihm wollte, da sie ihren deutlich älteren Liebhaber nicht für ihn verlassen wollte.

Sie blieben dann aber bis an ihr Lebensende befreundet.

0
@sualki

Vermutlich surfst Du dann mit deinem Handy und/oder der GF-App?! Dort ist die Zuordnung wohl nicht so deutlich gekennzeichnet (zumindest war es früher so). Auf dem Computer ist hingegen von Userbild zu Userbild eine Linie gezogen.

Ist aber dennoch auch ohne sehr einfach zu erkennen:

Bei einem Kommentar auf einen anderen Kommentar steht zu Beginn ein @Username, der einen Link auf den kommentierten Beitrag enthält.

Bei Kommentaren auf die Antwort selbst fehlt das. 8-)

0
@Libertinaerer

Der Fehler liegt bei Dir.In dem Text von Dir steht,mein Zeichen vorweg.Ich besitze ein Tischcomputer der Marke " terra ".Du schreibst immer unter meinen Text als Antwort;....Du mußt zur Kommentarleiste von TheWhiteTiger. gehen und nicht in die von mir.

0
@sualki
Der Fehler liegt bei Dir

Nun, ich schrieb auf TheWhiteTigers Antwort: "Selten so einen Unsinn gelesen."

Deine Kritik daran ließ mich denken, dass Du das fälschlicherweise auf Dich bezogen hattest.

Falls Du aber tatsächlich der Meinung bist, dass seine Antwort kein Unsinn ist, ist es auch okay.

Dann bezieht sich meine Meinung eben auch auf dich. Kein Problem. Unsinn bleibt es trotzdem. 8-)

In diesem Sinne.

0
@Libertinaerer

So du schreibst du hast meine Antwort gemeint, dann schreib mir doch nochmal meinen angeblichen Fehler du Profi!

0
@sualki

Von den Antworten her könnte das sein, aber von den Text den er schreibt wirkt er auf mich wie ein 12 Jähriger neben dem sein Opa sitzt und der ihn den Text diktiert mitdem er sein Diktat üben soll

0
Kann man so nicht sagen

Würde ich jetzt nicht so sagen. Außer man ist auf einer Pornoseite. Es mag schon sein, dass heutzutage einige Sachen Sexualisiert werden, aber ich würde nicht sagen, dass es ständig vorkommt. Ich hoffe, ich habe deine Frage richtig verstanden.

Kann man so nicht sagen

Ich weiß zwar nicht, was eine "unfassbar unnormale Sexualisierung" sein soll, aber so wie die "Frage" formuliert ist, muss man stark auf eine "unfassbar unnormale Sexualstörung" tippen.

Was möchtest Du wissen?