Warum ist der Sinn des Lebens 42?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer wieder wird - hier und andernorts - die Zahl 42 als "Sinn des Lebens" feilgeboten.

Aber niemand schrieb bisher dazu, wie diese Zahl sinnvoll aufzuschlüsseln / zu deuten sei. Selbst der Autor der Geschichte, der diese Zahl entstammt, hat bekanntgegeben, daß ihm diese Zahl einfach so eingefallen sei. Ja, das glaube ich ihm sogar! Aber dann ist er "Opfer" seiner Intuition dabei geworden, denn das Unterbewußtsein des Menschen ist VIEL klüger als sein bewußter Verstand erkennen könnte...

.

Hier also meine Deutung der "mysteriösen" 42:

.

4 plus 2 = 6 (in Worten: Se.x). Darum scheint es anfangs zu gehen.

.

Vier mal zwei ist acht = Also habt ACHT...

.

4 durch 2 ist 2 = also geht es um 2 Dimensionen in der Zahl 42.

.

4 minus 2 ist auch 2 = denn es geht auch um zwei Dimensionen im Leben des Menschen. Der Mensch ist zweierlei: Einheit (aus Seele, Körper und Geist)und Zweiheit (des sterblichen Körpers und der unsterblichen Seele).

.

42 durch 2 = 21. Die 21 ist die "Zahl der Christen", denn sie ist das Produkt der Zahlen 3 und 7. Die 3 steht für die Dreieinigkeit und die sieben ist seit Alters her die Symbolzahl für die Vollkommenheit.

.

42 ist aber auch ganz schlicht und einfach das Produkt von 6 mal 7.

Die 7 ist - wie nun bekannt - die Zahl der Vollkommenheit, die 6 dagegen die Symbolzahl der Unvollkommenheit. Insofern ist die 42 die typische Zahl des Menschen, denn in ihm vereinigen sich Unvollkommenheit (das Bewußtsein des EGO, des überwiegend materiell denkenden Menschen) und Vollkommenheit (das Bewußtsein des (höheren) SELBST, des überwiegend spirituell-universell denkenden Menschen.

.

Gibt es irgendeine andere Zahl, die passender wäre, dies symbolisch darzustellen, als die 42?

Ich bin mal wieder total verblüfft. Vielleicht fühle ich mich deshalb auch wie 2.

0
@kleineMausMaus

Zum Beispiel der innere Konflikt zwischen "Kopf" und "Bauch"; zwischen "innerem Erwachsenen" und "innerem Kind"...?

0

Ich will deiner Erklärung ja nicht zu nahe tretten, denoch scheint sie mir ein wenig banal! Ich demonstriere warum ich diese Antwort mehr als fragwürdig find. So könnte man bspw. auch die einzelnen Bestandteile der Zahl 42 (also 4 und 2) jeweils voneinander abziehen und dann zusammenrechnen. Das wäre dann (4-2)+(2-4) ----> 0. Null könnte jetzt bedeuten, dass es keinen Sinn des Lebens gibt.

Wie du siehst bin ich wie du vorgegangen, ich habe einfach mit Zahlen gerechnet, die irgentwie mit 42 zu tun haben. Falls du es gemerkt hast, man kann es sich so hin biegen wie man es gerade braucht.

Jetzt gibt es nur noch zu sagen, dass ich es nicht verstehen kann wie man deine Antwort nur als bare Münzen nehmen kann. Aber naja jedem seine Meinung und wer mit diesem Kommetar seine Zeit verschwenden will kann das gerne tun.

2
@K5991
man kann es sich so hin biegen wie man es gerade braucht

Vielleicht ist das ja der Sinn des Lebens.

1

4 ist die durch eine Zahl dargestellt Buchstabe A und die 2 das Z daher ist 42= A-Z und wenn es eine Antwort auf den Sinn des Lebens gibt muss sie ja logischerweise mit einem Buchstaben im Alphabet anfangen, irgendein Buchstabe von A-Z

42 ist nicht der Sinn des Lebens, es ist die "Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest" der Kern dieses Gags ist, dass die Fragestellung nicht bekannt ist und deshalb von einem Supercomputer - der Erde, errechnet werden muss. Wer sagt dass 42 der Sinn des Lebens ist, hat "per Anhalter durch die Galaxis" nicht verstanden. Die ganze Sache mit der 42 ist auch nur ein Scherz von Douglas Adams, es könnte genau so gut "blau" oder "12345,5" sein.

Der Sinn des Lebens ist für mich ganz klar. Aber das heißt gleichzeitig nicht, dass er als solcher von jedem angenommen werden mag, weil jeder an das glaubt, was er gelernt hat. Meine Antwort in einem Wort lautet: Kinder.

Der Sinn des Lebens, ist es, die Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen.

Wenn man hier versucht, eine Antwort zu finden, verlüft man sich in einem Wirrwar aus Fragen, Gegenfragen und Gegegegenfragen. Es wäre so ähnlich wie: "Was war zuerst da: Das Huhn oder das Ei?", oder "Was war vor dem Urknall?"

Natürlich kann man versuchen, die Frage durch Mathematik mit dem (möglichen) Ergebnis "42" aufzuschlüsseln, jedoch ist der Sinn des Lebens eine Teil dieses Universums im unednlichen Multiversum der Existenz von Energie und Materie. Wie es auch hieß: "Wir leben in einem Universum. Wir könne nur die Frage; oder die Antwort kennen, beides auf einmal geht nicht, zumindest nicht im selben Universum." Da wir keinen Weg aus diesem Universum kennen, um in ein anderes zu gelangen, naja, "42" ist die Anwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens aus einem Film/ Buch, also fiktional, wir haben hier leider nur die Frage, aber vielleicht, gibt es in einem anderen Universum ein Lebewesen, dass die Antwort kennt, die da lautet: "42, hej, bei uns gibt es auch die Filme von Mel Brooks, tut mir leid, ich kennne die wirkliche Antwort leider auch nicht!"

Classfield