Warum in" es tut mir leid"nutzt man Dativ,in "das macht mich zufrieden"muss man Akkusativ nutzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wird heute nicht mehr so durchgehalten, aber die Ursprachen machten da noch feste Unterschiede. Ein Überbleibsel davon ist der englische Stellungsdativ: give you the book (im Gegensatz zu: give the book to you.)
Damals waren sich die Fälle auch noch nicht so ähnlich wie heutzutage im Deutschen. Das kann man jedenfalls vermuten, wenn man Parallelsprachen untersucht, die schon die Schrift kannten.

Die lateinischen Bezeichnungen sind ebenfalls noch sehr sprechend (ganz anders als bei uns das simple 3. und 4. Fall). Im Akkusativ steckt "accusare" (anklagen), also etwas in eine Richtung unternehmen (bei uns noch immer durch die Frage wohin? bei einigen Präpositionen am Leben (an, auf, in)).

Im Dativ steckt "dare" (geben), also wem etwas zugedacht ist oder wo es sich aufhält (bei uns bei denselben Präpositionen mit der Frage wo? verbunden).

Seit Bastian Sick den Dativ "dem Genitiv sein Tod sein lässt", wird spekuliert, wann der Akkusativ sich anschicken wird, dem Dativ den Garaus zu machen.

In Hamburg hört man heute schon: "Ich erinnere das!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
19.03.2016, 13:30

Ja, interessant. Auf Schwedisch sagt man "jag minns det" (ich erinnere das) - entspricht also der Hamburger Formulierung. :)

1

Da geht es um die Transitivität bzw. um die Intransitivität von Verben...

Ganz platt: Transitive Verben verlangen immer ein Akkusativobjekt.

Ich mache immer etwas oder jemanden (immer im Akkusativ).

Intransitive Verben verlange als direktes Objekt immer einen Dativ.

Ich tue immer jemandem leid..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragestellung : wer, wessen, wem, wen

wem tut es leid ?  mir = Dativ

wen macht es zufrieden ? mich = Akkusativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man fragt:

Wem tut es leid? - mir

Wen macht es zufrieden? - mich

Anhand dieser Fragewörter kann man entscheiden und prüfen, welchen Fall man verwenden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?