Warum heißen meist die ersten Folgen einer Sitcom "Pilot"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine PilotFolge stellt ein Konzept dar. Bevor ein Studio eine Menge Geld in die Hand nimmt und eine ganze Staffel produziert, wird mit einer Pilotfolge ausgelotet, ob das Ganze auf Wohlgefallen des Publikums trifft. Ist dies der Fall, wird die Serie produziert. Falls nicht, wird das Konzept entweder geändert, oder es fliegt das Ganze direkt auf den Müll. Ein gutes Beispiel ist die Pilotfolge von Startrek. Hier gab es noch keinen Captain Kirk und die Manmschaft war eine andere. Das fand wenig Zustimmung und wurde entsprechend geändert. Mit einem Piloten (also Flugzeugführer) hat das Ganze wenig zu tun. Pilot ist auch das englische Wort für "Lotse". Ein Lotse steuert ja auch etwas durch unbekanntes Terrain.

der erste film ist ein versuch, um herauszukriegen, ob die zuschauer sowas mögen und daher meist doppelt so lange, wie die nachfolgenden teile. damit wird getestet, ob sich eine weiterführung der serie lohnt.

somit "fliegt" er - wie ein pilot - voraus.

Das hab ich mich auch schon oft gefragt... Das ist bei “How I Met Your Mother” und “2 Broke Girls” auch so, jedoch haben diese Folgen bei den 2 Sitcoms nicht mit Überlänge zu finden.

DIe Folge ist die erste, die gesendet wird halt. Ein Pilot sitzt ja auch forne im Flugzeug!

da hätte es auch busfahrer statt pilot heißen können :-S

0

Was möchtest Du wissen?