Warum heißen Briten eigentlich nicht Großbriten ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hängt vielleicht mit der früheren Bezeichung Britannien (ohne "Groß") zusammen. Wobei das damalige Britannien nur das Gebiet des heutigen Englands und Wales' umfasste. Allerdings wurde damals schon Britannia Major (Großbritannien=England und Wales) von Britannia Minor ("Kleinbritannien"=im heutigen Frankreich, die Bretagne, soweit ich weiß, oder im Englischen zumindest Brittany) unterschieden (da ist die Übersetzung nur mit Britannien immer ein bisschen schwammig). Den alleinigen Begriff "Britannien" gibt es eigentlich seit Provinzzeiten nicht mehr. Aber wir sagen zu den Niederländern ja auch Holländer.

Oder wir lehnen uns da am "Originalnamen" an. Im Englischen heißt es auch nur "british".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roemerherbert 21.08.2016, 03:21

Man nennt ja auch keinen Franken einen Bayern. Der Vergleich mit den Niederländern hinkt also.

Auch die Übersetzung des originalen "british" klärt nicht die Frage nach dem Groß im Namen und warum dieses im Deutschen komplett unter den Tisch fällt.

0
AliceVonKrolock 22.08.2016, 01:52
@Roemerherbert

In meinen Augen hinkt der Vergleich nicht. (Für mich hinkt da eher der Vergleich zwischen Franken und Bayern, aber darüber muss man ja nicht diskutieren, wenn es Deiner Meinung nach passt.) Holland ist ein Teil der Niederlande, aber dennoch sagen wir zu allen Niederländern Holländer. Britain ist ein Teil von Great Britain, dennoch nennen wir alle Bewohner Großbritanniens (eigentlich alle Bewohner des UK) Briten. In der deutschen Sprache ist so einiges nicht zu erklären. Das wurde irgendwann mal eingeführt und wird seither verwendet, auch wenn es im Grundprinzip "falsch" ist. Wie Deutsche satt "Deutschländer", man kann nicht wirklich sagen, woher diese Form kommt. Ebenso nennen wir die Bewohner der USA Amerikaner, obwohl sich das auf die gesamte Bevölkerung Amerikas bezieht. Wenn Du hierzu eine präzisere Antwort haben möchtest, als Du bisher bekommen hast (AnTora sprach ja ebenfalls die Provinz an, also scheint diese Verbindung nicht nur mir ersichtlich), dann musst Du Dich wohl an einen Linguisten wenden, da gibt es sicherlich den ein oder anderen, der sich auf derlei Dinge spezialisiert hat.

Und auch im Englischen entfällt das "Great", denn auch dort wird zwischen Great Britain und Britain unterschieden, dennoch werden die Menschen dort british people genannt und nicht "great british people" (was außerdem komisch klingt, aber das tut hier nichts zur Sache). Somit bliebe dennoch die Möglichkeit der Anlehnung an den "Originalbegriff".

0

Weshalb werden Deutschländer aus Schweinefleisch gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Weil sie nur ein Volk von vielen in Großbritannien sind.

Die USA sind Teil der United States of America dann dürften die sich auch nicht mehr Amerikaner nennen, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mit einer Fläche von 219.331 km² ist die Hauptinsel die neuntgrößte Insel der Welt sowie die größte Insel Europas und der Britischen Inseln, zu denen unter anderem auch noch Irland und die Isle of Man gehören. England und Wales bildeten im Altertum die römische ProvinzBritannia."

"Politisch ist Großbritannien seit dem Act of Union 1707 eine Einheit, die aus den Staaten England, Wales (seit 1542 englisch) und Schottland gebildet wurde. Die Länder Großbritanniens bilden zusammen mit der ProvinzNordirland das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland. Großbritannien ist also nur Teil des Vereinigten Königreichs und nicht mit diesem gleichzusetzen."

"Die Staatsbürger von Vereinigtes Königreich werden Briten genannt."

"Die Bevölkerung des Vereinigten Königreiches wird, unabhängig von der Staatsbürgerschaft, nach ethnischen Gruppen (ethnic groups oder races) erfasst: Weiße (Whites), also Engländer, Waliser, Schotten und Iren sowie (eine relativ geringe Anzahl) Einwanderer aus Ost- und Südeuropa, Schwarze (Black) und Asiaten (Asian)."

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fbritannien\_(Insel), https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigtes\_K%C3%B6nigreich#Bev.C3.B6lkerung

Kurz gefasst: Ein Brite ist ein Staatsbürger des Vereinigten Königreiches, lebt auf der Insel Großbritanien, ist zB. von der Nationalität ein Schotte und lebt in Schottland... Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roemerherbert 21.08.2016, 03:23

Das beatwortet die Frage leider nicht.

0
AnTora 21.08.2016, 03:31
@Roemerherbert

Was gibts da nicht zu verstehen... Großbritanien ist der Name einer von mehreren Britischen Inseln... Britischen Inseln. Also werden die Bewohner nicht nach einer Insel benannt sondern nach dem allgemeinen Namen aller Inseln. Deutschland besteht auch aus 16 Bundesstaaten, deutschen werden ja auch nicht Schleswig-Holsteiner, Mecklenbug-Vorpomerner oder Rheinland-Pfälzer genannt...

0
Roemerherbert 21.08.2016, 03:37
@AnTora

Großbritannien heißt ja nun deswegen so weil es nicht nur aus England besteht sondern vielmehr einen Verbund mehrerer Länder beschreibt.

0
AnTora 21.08.2016, 03:45
@Roemerherbert

Deshalb heißen die Bewohner dieser Länder Engländer, Waliser und Schotten, dessen Länder auf der Insel mit Namen Großbritanien liegen.

Nehmen wir als Beispiel Japan - ist auch ein Inselspaat. Die Hauptinseln heißen: Honshu, Hokkaido, Kyushu und Shikoku. Hast du schon mal von einem Hokkaidaner gehört oder einen Kyushaner getroffen?

0
Roemerherbert 21.08.2016, 04:23
@AnTora

Ja, ich habe bereits von Engländern gehört , welche Teil von Großbritannien sind, hingegen dennoch nur von Briten ,nicht von Großbriten. Darauf bezieht sich auch die Frage .

0

Weil sich großbriten richtig scheisse anhört:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?