Da du höchstwahrscheinlich Antibiotika gegen deine Blasenentzündung genommen hast, wurde deine eigene Körperflora dadurch geschwächt. Es konnte sich um eine Pilzinfektion handeln die du besser beim Gynäkologen zeigen solltest damit es nicht schlimmer wird. Eine Pilzinfektion muss nicht unbedingt jucken...

...zur Antwort

Mir wurde vor ca. 2,5 - 3 Jahren nahe gelegt micht über HSP (Hochsensible Pesönlichkeit) zu informieren da ich das höchstwahrscheinlich haben könnte. Die Internettests habe fast die volle Punktezahl angezeigt. Ich war bei Psychologen (älterer Arzt), er meinte nur dass die Amis immer wieder neue Krankheiten erfinden damit die Pharmaindustrie blühen kann - old school eben.

Wie ich damit umgehe... ich bin meiner Umwelt nicht mehr "böse" weil ich für zu doof gehalten worden bin mich in mein soziales Umfeld zu integrieren, aber komischerweise doch zu klug war um in der Schule ohne Mühe die bessten Noten zu bekommen. Das hat alle immer verwirt - mich damals auch.

Ich denke jetzt einfach darüber anders, weil ich einfach anders denke und auch anders bin. Ich bin aus einer großen Stadt in eine kleine umgezogen, weil es mich stark belastet hat. Ich versuche großen Stress zu meiden, mich mit unwichtigen Dingen nicht stark zu beschäftigen, mehr Zeit für mich zu nehmen (mich alleine mit etwas beschäftigen, damit das Gehirn die im Übermaß aufgenommenen Informationen besser verarbeiten kann.

Ausser mir kenne ich vom Hörensagen von zwei weiteren Hochsensiblen, das sind die Kinder von früheren und jetzigen Arbeitskollegen. So wie ich, haben diese Leute zB. auch Probleme spontan aus dem Haus zu gehen, bei uns muss vieles oft tagelang durchgeplannt sein, mich lassen manch Dinge einfach nicht mehr los obwohl da alles schon geklärt und abgehackt ist.

Die Selbstverletzung ist evtl. eine von vielen Arten, dem ungewöhnlichen Streß zu entkommen oder wenigstens zu mildern. Ich hatte immer bei großem Streßaufkommen Angszustände. Seit dem ich von meinem Zustand weiß und mein Leben besser organisieren kann ist es jetzt auch fast weg (dauert immer sehr lange bis es weg ist).

...zur Antwort

"Mit einer Fläche von 219.331 km² ist die Hauptinsel die neuntgrößte Insel der Welt sowie die größte Insel Europas und der Britischen Inseln, zu denen unter anderem auch noch Irland und die Isle of Man gehören. England und Wales bildeten im Altertum die römische ProvinzBritannia."

"Politisch ist Großbritannien seit dem Act of Union 1707 eine Einheit, die aus den Staaten England, Wales (seit 1542 englisch) und Schottland gebildet wurde. Die Länder Großbritanniens bilden zusammen mit der ProvinzNordirland das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland. Großbritannien ist also nur Teil des Vereinigten Königreichs und nicht mit diesem gleichzusetzen."

"Die Staatsbürger von Vereinigtes Königreich werden Briten genannt."

"Die Bevölkerung des Vereinigten Königreiches wird, unabhängig von der Staatsbürgerschaft, nach ethnischen Gruppen (ethnic groups oder races) erfasst: Weiße (Whites), also Engländer, Waliser, Schotten und Iren sowie (eine relativ geringe Anzahl) Einwanderer aus Ost- und Südeuropa, Schwarze (Black) und Asiaten (Asian)."

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fbritannien\_(Insel), https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigtes\_K%C3%B6nigreich#Bev.C3.B6lkerung

Kurz gefasst: Ein Brite ist ein Staatsbürger des Vereinigten Königreiches, lebt auf der Insel Großbritanien, ist zB. von der Nationalität ein Schotte und lebt in Schottland... Alles klar?

...zur Antwort

Ein wesentliches Merkmal der meisten Genren der Volksmusik ist eine direkte Verbindung des Liedes mit dem Alltagsleben und der Arbeit der Menschen (zB. Lieder die beim Mähen und Ernten oder solche, die bei den Volksfesten und bestimmten Ereignissen gesungen werden)

Bei der russischen Volksmusik fehlt sehr oft der Autor, die Lieder vormierten sich bei der entsprechenden Arbeit oder Fest.

Beispiel zum Fest Масленица

https://youtube.com/watch?v=jxUNzO2WMzQ

...zur Antwort

Finde ein Hobby, das was du gerne machst. Die Ablenkung hilft über eine Sucht hinweg zu kommen.

...zur Antwort

Das Leben geht immer weiter abwärts und kaum Chancen wieder nach oben?

Es ist so ich habe im Leben einige Fehler gemacht, die mich heute noch aufregen und die mich unglaublich in einem Stresszustand manövrieren, dieses bedauern quält mich extrem. Und generell geht es von Jahr zu Jahr weiter runter. 2012 wohl mein Höhepunkt, die besten Freunde ( sie waren auch die beliebtesten an der Schule), kam zusammen mit einem Mädchen in die ich sehr verliebt war. Dann ging es immer weiter runter, weniger Freunde, fühle mich immer hässlicher und glaube niemand will mehr was mit mir zu tun haben. Fühle mich von jedem beobachtet, anders behandelt,... Ich will nicht mal arbeiten gehen, mein Leben lang rumhängen. Zurzeit studiere ich an einer Uni. Wie soll ich aus dieser Situation rauskommen. Ich selbst bedaure mich, den ich hab vom Können her sehr viel Potenzial. Es geht immer weiter runter, irgendwann bin ich der größte Versager, ich mess mich mit allen anderen und komme zum Schluss, dass ich unter jedem stehe. Auch daran zerbreche ich. Zudem stehe ich heute auf ein sehr hübsches und erfolgreiches Mädchen, sehe aber keine Chance sie zu bekommen. Und auch das zerstört mich, hätte ich mein Leben in eine andere Bahn gelenkt würde sie mir zu Füßen liegen. ( die andere Bahn möchte ich nicht näher erwähnen) Kann ich wieder rauskommen? Wie soll ich diese Situation in die ich bin wieder akzeptieren?

PS: Bin 22 Einer der Fehler ist das ich im Abi nicht Gas gegeben habe und jetzt nur ein bescheidenes habe. Meine Lehrerin sagte mir, dass ich locker ein 1er Abi hätte haben können. Ich habe nur in den letzten acht Monaten Gas gegeben.

...zur Frage

Wenn du es einrichten kannst, gehe zum Roten Kreuz oder ähnliche Organisation, lasse dich in eine schlimme Region der Welt versetzen. Wen ein Mensch das Elend der anderer sieht, wird er seine aus dieser Sicht unbedeutenden Sorgen vergessen. Und das Helfen erweckt das Gefühl wieder was bedeutendes zu Tun, es ist ein schönes Gefühl :)

...zur Antwort