Warum hat man ,wenn man Fahrrad fährt ,immer Gegenwind?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist kein gegenwind. aber wenn du dir vorstellst, ddass die luft steht und du da durchfährst, dann bewegst du dich schneller als die luft. und das fühlt sich für dich so an, als würde es gegenwind sein, obwohl es schlicht und einfach fahrtwind ist.

Das nennt sich Aerodynamik bzw. Physik. Die Luftteilchen werden durch dich in einen Bewegung versetzt, die in die andere Richtung wirkt, als du fährst. Newton: actio = reactio.

Keinesfalls immer Gegenwind. Wenn du nicht diese gegenteilige Erfahrung gemacht hast, dann weil du zuwenig ErFAHRung hast.

Wenn der Wind mit 50km/h von hinten bläst, dann hat man bei 20km/h noch einen Rückenwind von 30km/h, genug, um das Velo ohne Antritt treiben zu lassen. Tip: Lenker freilassen, senkrecht aufrichten, damit Antriebsfläche möglichst gross sei.

Was möchtest Du wissen?