Warum haben tierische Zellen keine zellwand?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tiere benötigen keine Zellwand:

  1. Pflanzen haben die Zellwand u.a. wegen ihrer Stabilität. Tiere haben dafür ein Skelett, sie brauchen die Zellwand daher nicht. Die Zellwand würde sie sogar in ihrer Bewegung einschränken, weil die Zellwand sehr steif und unbeweglich ist.
  2. Die Zellwand ist auch dazu da, zu verhindern, dass die Zelle durch Osmose zu viel Wasser aufnimmt. Auch dies ist bei Tieren nicht notwendig, da Wasser über den Blutkreislauf gut verteilt wird und überschüssiges Wasser ausgeschieden wird.

Es lässt sich aber auch anhand von Evolution erklären:

Sowohl tierisches, als auch pflanzliches Leben entstand im Wasser. Im Wasser benötigen Pflanzen nicht unbedingt eine Zellwand, viele Algen haben bis heute keine. Die Zellwand haben Pflanzen daher erst entwickelt, als es darum ging, das Land zu erobern. Die gemeinsamen Vorfahren von Tieren und Pflanzen hatten also noch keine Zellwände.

Weil sich das in der Evolution so durchgesetzt hat.

Konnte auch schreiben, dass Warumfragen in der Biologie verboten sind. Aber da widersprechen immer einige.

Zellwände sind steif. Lebewesen mit Zellwänden können sich deshalb nur sehr eingeschränkt bewegen. Das ist der Grund, warum Pflanzen und Pilze keine Muskeln haben.

Was möchtest Du wissen?