Warum haben Menschen nicht den Säbelzahntiger gezähmt?

5 Antworten

Tiger und andere Raubkatzen wurden auch nie wirklich gezähmt. Man kann sie am Menschen oder bestimmte Menschen gewöhnen aber oft sind solche Tiere für fremde sogar noch gefährlicher als wilde Exemplare weil diese Menschen eher aus dem weg gehen oder einen Angriff klar ankündigen. Diese an Menschen gewöhnten Tiere machen das oft nicht.sagt auch Kevin Richardson der " Löwenflüsterer". Es ist ein Irrglaube dass solche Tiger Löwen usw nicht gefährlich sind Säbelzahntiger ist sowieso falsch . Diese Raubkatzen waren keine Tiger und waren auch mit keiner andern heute lebenden Raubkatzen näher verwandt. Sie bildeten eine eigene Gattung der Katzen. Damals hatten Menschen auch nicht die Möglichkeit Raubkatzen an sich zu gewöhnen.

Nun, nehmen wir mal an, dass Menschen auf Säbelzahntiger getroffen sind.

Woher weißt du, dass einzelne Exemplare nicht gezähmt wurden? Es werden heute auch vereinzelnt Löwen oder Tiger gezähmt.

Hinweis: Was du eigentlich meinst, ist, denke ich, Domestizierung.

Interessanter Gedanke. Aber warum nicht hauptsächlich die Säbelzahntiger? Hätten die nicht vielleicht mehr Vorteile mit sich gebracht? Allein ihre Stärke gegen über dem Wolf

0
@FintnessFrage

Du kannst einen Löwen zähmen. D.h. er erkennt dich als Obermacker an. Den Menschen neben dir aber nicht. Der ist Beute oder Konkurrent. Löwen kann man also nicht domestizieren. Wenn der Säberzahltiger genau so war? Du müsstest jeden einzelnen auf genau einen Menschen fixieren. Für alle anderen wäre er eine Lebensgefahr.

0
@StkKlaus

Aber ein Wolf erkennt doch eigentlich dann auch nur eine Person an? Ich glaube Wölfe wuchsen in Stämmen auf und erkannten deshalb die Menschen an, weil sie von Geburt auf in dem Stamm lebten. Wenn also ein Säbelzahntiger von Geburt an ein Stamm kennt, sollte es eigentlich doch auch funktionieren

0
@StkKlaus

Zu früh auf "Absenden" geklickt. - Ein Wolfsrudel hat i.A. eine Familienstruktur. EIn Obermacker und der Rest ist freundliche Familie.

Der Wolf (bzw. der Hund) ist noch aus einem anderen Grund zur Domestizierung geeignet: Die Art, wie er jagd. Wölfe (und Menschen) hetzen ihre Beute. Löwen hingegen rennen ein paar hundert Meter, dann geben sie auf. Wölfe (und Menschen) verfolgen ihre Beute aber kontinuierlich kilometerweit. Menschen und Wölfe passen besser zueinander.

0

vielleicht haben sie das ja und man weiß es heute nur nicht mehr.

denkbar ist auch, dass jemand ein mammut zuhause hatte oder vielleicht einen moa.

Die Katze wurde auch nicht von uns gezähmt, sie kam von sich aus zu uns, und wenn die Hauskatze größer wäre, wäre auch die ein gefährliches Haustier, bzw wäre sie nicht als Haustier zugelassen wie Tiger, Löwe und Co.

die Zähne waren zu scharf und die Tiere sind Einzelgänger, akzeptieren also keinen Boss.

Außerdem haben die Viecher genau die wichtigste Nahrungsgrundlage ... die Mammuts ... gefressen. Und nicht etwas nur störende Mäuse wie die Kleinkatzen.

Es gab auch Rudel von Säbelzahntigern, genauso wie es auch Wölfe als Einzelgänger gab. Ich denke ein Wolf hat auch scharfe Zähne oder?

0
@FintnessFrage

aber er greift nur auf anweisung des boss an und hat den menschen als boss akzeptiert. säbelzahntiger wäre abgehauen, selbst wenn vom menschen als babytier aufgezogen. Hätte der Mensch ihn in den Zwinger gesteckt, wäre er irgendwann mal von ihm ermordet worden.

0

Was möchtest Du wissen?