Warum gibt es mit Autismus nur behinderten Werkstatt egal was ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

als autist muss er nicht automatisch in einer behindertenwerkstatt arbeiten. wenn er faehig ist, einen normalen arbeitsplatz auszufuellen, ob nun in voll- oder teilzeit, kann er sich natuerlich auch dahin bewerben. es besteht kein vorrangiges interesse daran, autistische menschen vom arbeitsmarkt wegzuhalten.

die frage ist eher, was kann er denn machen, bzw. wo liegen seine defizite?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du diese Frage nicht mal so schreiben, dass man sie lesen kann, ohne Knoten im Hirn zu bekommen?

Was möchtest du nun genau wissen?

Ein Autist soll arbeiten, aber nicht in einer Behindertenwerkstatt?

Es gibt in ganz normalen Firmen immer auch Stellen, die für Menschen mit Behinderung geeignet sind. Ein Autist ist ja nicht immer super beeinträchtigt und könnte vielleicht in einem ganz normalen Job arbeiten.

Das ließe sich bestimmt feststellen und finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Mensch mit Autismus ist dazu verdammt in einer Werkstatt zu arbeiten und soweit ich weiß gibt es zwischen der Akkordarbeit, die du momentan offenbar ausführst und dem ersten Arbeitsmarkt noch eine Menge anderer Möglichkeiten.

Nur hier wird dir immer noch niemand helfen können.

Warum suchst du dir nicht endlich entsprechende Hilfe?

Was bringen hier drei Accounts nacheinander?

Irgendwann muss doch auch mal bei dir angekommen, dass eine Internet - community dir nicht helfen kann.

Wieso hast du es ausgeschlagen in die Psychiatrie gehen, so wie deine Mutter es dir vorgeschlagen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?