warum gab es in amerika keine ritter und burgen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil burgen im mittelalter gebaut wurden, und da lebten in den USA nur indianer, europäer gab es dda noch nicht. amerika wurde erst um 1500 entdeckt, da war schon neuzeit und man baute keine burgen mehr.

weil amerika erst vor "kurzem" entdeckt wurde. Die engländer sind dort eingewandert. Die ureinwohner amerikas sind eigentlich die indianer. Und diese hatten und haben ihre eigene kultur.

Weil Amerika im mittelalter noch gar nicht entdeckt war ;) Darum ist auf den ersten Globen auch immer nur Ozean an der Stelle, wo auf den neuen Globen Amerika liegt ;)

na geh mal in ein art Freizeitpark da gibt es alles, auch bei den Amis

im mittelalter lebten da nur die indianer,zwischen dem 18-19 jahrundert wanderten zum erstenmal dort europäer hin,da gabst schon keine ritter mehr...-)

Die erste Kolonie gab es bereits 1565 in Florida (Spanier), bis zum 18-19 Jh. gab es bereits ausgedehnte Besiedlung u.a. auch den Unabhaengigkeitskrieg und die Unaebhaengigkeit selbst...also Deine Geschichtskenntnisse sind ja erschreckend...

0
@riara

... deshalb fragt er/oder sie ja hier. Wenn wir nur unser Wissen austauschen würden, würde sich kein junger Mensch mehr trauen zu fragen. Also, bitte, ein bißchen mehr Gelassenheit. Wer nicht fragt, bleibt dumm- oder wird etws schlauer, wenn er hier fragt.

1

Was möchtest Du wissen?