Warum fühlen sich männer zur weibl. brust hingezogen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brüste sind nen Arsc*-Ersatz.

Als der Mensch anfing aufrecht zu gehen waren die Becken nicht mehr auf Blickhöhe, sodass die Frau anders darauf aufmerksam machen musste, dass sie gebährfreudig ist.

Daher sehen sich Brüste und Hintern auch recht ähnlich^^


Die weibliche Brust ist das Fütterungsorgan in der Kindheit. Es ist ein Fruchtbarkeitssymbol und einer weibliche erogene Zone. Warum sollte dem Mann daran kein Interesse dran haben?

Welchen Rat suchst Du mit der Frage denn genau. Dass es so ist, ist evolutionär bedingt einfach so. Der eine mehr, der andere weniger. Aber auch ein Hintern oder so ist an der Frau interessant. Aber nicht jeder Mann greift beim ersten Date gleich an die Möpse.

Naja ich glaube es liegt an den Erinnerungen. Auch wenn es sich Komiscch und ekelhaft anhört, liegt es wohl daran das einem die Brüste an das Stillen an der Mutterbrust erinnert. Dadurch motiviert fühlt man sich wohl dazu hingezogen, egal um welche Brust und von wem es sich handelt. Bei Frauen ist das seltener, weil sie eben lange mit den Brüsten zu tun haben, und sie täglich sehen. Sie haben eben keinen Drang mehr. Außerdem kommt wohl noch die Tatsache des Verbotes. Brüste kann man sich ja nicht eben von jedem angucken oder anfassen. Und der reiz es zu tun was man eigentlich nicht darf bzw. sollte lässt wohl das interesse auch etwas steigern. ich hoffe es war verständlich

Schöne grüße, Feomathar

ich hab ehrlich gesagt keine ahnugn, aber vielleicht weil wirs aus der frühen Kindheit noch gewohnt sind und Brüste=Essen=Gut sagen!

weil sie ständig Durst haben ^^