Warum fliegen Vögel nie durch ein Fenster in ein Haus?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auch vor, dass sie reinfliegen. Neulich hat sich eine Brieftaube verirrt und hat Chaos in der Wohnung veranstaltet.

Vögel suchen ihre Nahrung an Bäumen und unten auf der Erde. (Regenwürmer, Käfer...) Außerdem sind sie scheu und kommen deshalb nicht mit Absicht dem Menschen zu nah. Bei Mücken und Fliegen ist das anders. Denen ist egal woher sie ihr Futter bekommen.

Wir haben fast jedes Jahr ein- oder zweimal verirrte Jungvögel in der Wohnung. Grundsätzlich wird ein "erfahrener" Vogel es vermeiden, in ein "dunkles Loch" zu fliegen. Insekten orientieren sich eher an Gerüchen, machen also keinen "Sichtflug".

ach doch, das machen die auch schon. Ich erinnere mich noch an meine Schulzeit mitten im Sommer natürlich alle Fenster weit offen. Und dann im Deutschunterricht kam auf einmal so ein kleiner Spatz zum Fenster reingeflogen und flog im Klassenzimmer umher. Man haben die Mädchen da gekreicht. Der Spatz muß sich ja richtig erschreckt haben.

Auch Vögel fliegen mal ins Haus. Hatten wir schon öfter, daß sich Meisten "verflogen" haben. Vögel sind da wohl etwas umsichtiger.

bei mir sind früher schon meisen ins zimmer geflogen und sie hatten auf meinem Balkon auch gebrütet im brutkasten.

Was möchtest Du wissen?