Warum fahren keine Frauen in der Formel 1?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt durchaus ambintionierte Rennfahrerinnen wie Danica Patrick oder Sindy Alleman, die es auch teilweise schon in das amerikanische Gegenstück zur Fomel 1, die Indycar-Serie und die ebenfalls sehr beliebte Nascar geschafft haben und dort auch recht erfolgreich unterwegs waren/sind.

Einige sind zumindest als Test- und Ersatzfahrerin in der Formel 1 unterwegs.

Die bilden aber eher die Ausnahme, vermutlich ist auch der Reiz nicht so da, eine professionelle Motorsportkarriere zu starten.

Zuletzt entscheidet aber auch der Teamchef, wem er den Vertrag gibt. Da könnte auch etwas Macho-Gehabe im Spiel sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du schon mal in einem echten Formel 1 Fahrzeug gefahren? Das ist kein Vergleich zu einem üblichen Auto. Um den die erforderliche Rundenzahl gut zu fahren braucht man richtig viel Kraft. Körperliche Kraft.

Egal wie emanzipiert wir Frauen sind. In Sachen Muskelmasse und Kraft kommen wir nie an die Werte von Männern ran. Somit sind sie im direkten Verlgeich einfach kräftiger und stärker als Frauen. Die haben keine Chance.

http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-susie-wolff-die-einzige-unter-vielen-maennern-a-981328.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gojenboom
07.07.2017, 23:30

Es gab aber schon Frauen in der Formel 1. 

0

Die Strecken sind zu anspruchslos - keine Kreuzungen, immer nur im Kreis rum, kein Gegenverkehr. Gäbe es Alternativrouten o.ä., dann könnte man da wesentlich mehr Frauen für begeistern, aber auf den gängigen Formel 1 Strecken ist eben zu wenig Reiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, Frauen werden zu wenig gefördert und auch von der Gesellschaft belächelt, wenn sie professionelle Fahrerinnen werden wollen. 

Ich denke schon, dass es Frauen gibt, die da locker mithalten könnten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade hat der Renault F1 Rennstall ein cooles Video veröffentlicht. Eine 79-jährige Irin, die in den 60er und 70er Jahren schon Rennfahrerin war, durfte nun das Renault F1 Auto fahren! Schau es dir an, ist echt cool :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube es gab mal eine oder zwei Fahrerinnen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab noch keine, die schnell genug war.

Es gab aber schon Frauen als Testfahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoTaFrozen
07.07.2017, 23:27

Beziehe auf Gab. die haben keine 2 Runden geschaft

0

Man muss beim Boxenstop ziemlich schnell und präzise zwischen den Markierungen einparken, ohne zu korrigieren. Das dürfte der Grund sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoTaFrozen
07.07.2017, 23:30

zumindest ist es kein Rückwärts Einparken

0

Was möchtest Du wissen?