Warum dauert die Flugzeit von STR nach MUC so lange?

5 Antworten

Die Dauer nach Berlin ist nicht so arg viel länger, weil der Flieger länger auf der Reisehöhe fliegt, also schneller und so sozusagen Zeit gut macht.

In beiden Fällen macht der Steig - und Sinkflug einen Großteil des Fluges aus.

Nach Barcelona ( 1200km ) dauert es knapp 2Std.

Die angegebenen Zeiten sind Blockzeiten vom Abfluggate bis zum Ankunftgate. 

München ist halt sehr viel stärker frequentiert als die Feldflugplätze in BER. 

Dazu kommt, dass nicht die kürzeste Strecke zählt, sondern die von der DFS vorgegebene. 

Und die wirtschaftlichste ist die "Wurfparabel", nur ist die nicht immer möglich. 

Ob man jetzt unbedingt einen Jet braucht, ist eine Entscheidung der Airline. 

Erstens: die in Flugplänen angegebenen Flugzeiten sind sogenannte Blockzeiten. Das bedeutet vom losrollen (off block - mit den Blocks sind symbolisch die Bremsklötze gemeint, die zur Sicherung der Flugzeuge benutzt werden), bis man wieder auf einer Parkposition steht (on block). Die reine Flugzeit ist deutlich geringer, der Anteil an Rollzeit ist aber prozentual um so höher, je kürzer der Flug ist. Typisch hierbei etwa das Beispiel Frankfurt-Stuttgart (157 km): da kann es schon mal vorkommen, dass die Rollzeit am Flughafen Frankfurt länger ist, als die tatsächliche Flugzeit.

Zweitens: auch Flugzeuge fliegen ja nicht einfach exakt Luftlinie. Vielmehr müssen sie während des Abflugs und dem Landeanflug vorgeschriebene Routen einhalten, damit sie sich (gerade bei viel Aufkommen) sauber ins Luftstrassensystem einsortieren können und auch wieder gestaffelt zur Landebahn gelangen. Gerade wenn man etwa aus Wettergründen den Flughafen erst einmal umfliegen muss (man startet und landet ja nach Möglichkeit immer gegen den Wind), fliegt man dann schnell mal 100 km oder mehr extra. Auch hier sind die Strecken um so mehr benachteiligt, je kürzer sie sind.

Drittens: ja, etwas langsamer fliegen sie, allerdings nicht "weil" es so kurze Strecken sind. Sondern, weil man auf so kurzen Strecken niemals in eine Flughöhe kommt, in der höhere Geschwindigkeiten überhaupt möglich sind. So mag ich mich an diverse Flüge zwischen Frankfurt und Zürich (286 km) mit Lufthansa und Swiss erinnern, bei denen regelmässig nur etwa 7'500 Meter Höhe erreicht wurden und die Geschwindigkeit betrug maximal etwa 650 km/h. Das kann eine moderne Turboprop auch... Natürlich sind auch hier wieder Ultrakurzstrecken übermässig benachteiligt, allerdings ist der Punkt Geschwindigkeit derjenige mit dem mit Abstand geringsten Einfluss.

na ja klar,

das Flugzeug das rollt erst mal zur Startbahn, das ganze passiert mit Tempo 30.

Bei der Ladung muss das Flugzeug dann bis zum Gatway rollen, und dauert auch ein paar Minuten bis die Gangway angedockt worden ist.

Und Start und Landung dauert auch noch mal 5 Minuten.

luftlinie heißt nicht unbedingt, dass linienflugzeuge auch immer so fliegen können, manche vorgeschriebenen korridore im luftraum bedeuten umwege und bei einem flughafen mit viel verkehr kann es auch warteschleifen geben.

Was möchtest Du wissen?