Sind 48 km/h Böen gefährlich fürs Flugzeug?

1 Antwort

Das kommt vor allem auf das Flugzeug an. Direkt gefährlich für das Flugzeug selber kann Wind eigentlich nicht werden. Wenn man bedenkt dass die großen Flugzeuge ja Winden (durch die Fluggeschwindigkeit) von fast 1000km pro Stunde ausgesetzt werden. 

Allerdings kann Wind die Landung erheblich beeinflussen. Kommt der Wind beispielsweise von rechts, so muss das Flugzeug mit der Schnauze etwas gegen den Wind gerichtet werden um nicht abzutreiben - also ein Stück nach links "vorhalten" wie man dazu auch sagt.

Irgendwann ist der Punkt erreicht an dem dieses Vorhalten nichts mehr bringt. Was man jetzt tut, ist die Tragflächen auf der Wind zugewandten Seite hängen zu lassen "slippen". Man simuliert praktisch einen Kurvenflug, welcher durch den Wind aber nicht zustande kommt und man somit auf seinem Flugkurs bleibt. 

Ab einer gewissen Stelle hilft auch das nicht mehr. Ab diesem Punkt "verliert" ein Flugzeug gegen den Wind. Dieser Punkt ist in den Flugzeugpapieren festgelegt und variiert somit von Typ zu Typ. Dies nennt man die Seitenwind Komponente. 

Ein Seitenwind von 48 km/h, also etwa 26 Knoten ist kein besonders großer Seitenwind, welchen eigentlich jedes normale Flugzeug gut bewältigen kann.

Mit besten Grüßen

Was möchtest Du wissen?