Warum bieten sich Leute bei ebay Auktionen schon ewig im Vorraus hoch, anstatt kurz vor Auktionsende zu bieten?

4 Antworten

das frage ich mich schon seit ewigen Zeiten.

Bei manchen hat man das Gefühl, sie wollen immer der Höchstbietende sein, auch wenn die Auktion noch mehrere Tage läuft.

Sicher, manche wissen vielleicht, daß sie zum Auktionsende nicht online sein können. Zumindest früher war das verständlich, aber in der heutigen Zeit, mit den Smartphones kann man doch fast immer auf eBay zugreifen.

Allerdings - ich hatte auch schon andere Fälle. Ich hab einen Artikel gesehen und wollte später drauf bieten. Es war nur ein Gebot drin, und das war sehr niedrig. Leider hab ich die Auktion vergessen. Erst nach dem Ende ist es mir wieder eingefallen. Ich mußte dann feststellen, daß es nur ein einziges Gebot gab. Der Höchstbietende wurde also mehrere Tage nicht überboten. Hätte ich früh ein Gebot reingemacht, hätte ich vielleicht gewonnen.

Warum macht man eine auktion schon mit, wenn man nicht höchstbieten will?

Man setzt eben 20 euro und wenn sich am ende zwei gegenseitig ausknocken, freut man sich als dritter, weil man z.b. niemals 90 euro gezahlt hätte.

Wenn bis kurz vor Schluss keiner bietet, kann man am Ende besser spekulieren und ggf. ein Schnäppchen machen.

0
@Swaggsternaut

Spekulieren kann man immer gleich gut. Ich spekuliere Spekulatious. Das schnäppchen hast du auch, wenn niemand bis zum schluss bietet. Eines ist aufwendiger als das andere. Aber wenn du mit nem Einrad den Mount Everest besteigst, bist du nicht weiter oder so, sonder hast einfach mehr Aufwandbetrieben und das selbe Ziel mit mehr Aufwand zu erreichen. Gruß

0

Das hab ich mich auch schon sehr oft gefragt. Versteh es auch nicht.

Fakes, Boots, Spaßbieter, Kinder,....