Warum bekomme ich als Realschüler eine absage von aldi obwohl ein Hauptschulabschluss ausreichend ist?

11 Antworten

Der Hauptschulabschluss ist nur die Mindestvorrausetzung. Das heißt nicht, dass jeder der mindestens einen Hauptschulabschluss hat auch genommen wird. Die können nur eine bestimmt Anzahl an Auszubildenden nehmen, vlt. hat sich noch jemand anders mit Realschulabschluss beworben, und war besser als du.

Auch kommt es nicht nur auf Abschluss und Noten an, sondern auch ob die Bewerber bereits Praktische Erfahrungen in dem Bereich gesammelt haben, sowie wie überzeugend sie in ihrer Bewerbung wirken.

Hallo TheFlow,

das kann verschiedene Gründe haben, z.B:

- Aldi hat schon genügend Auszubildende.

- Es gibt etwas in deinem Zeugnis, was Aldi nicht passt.

- Das könnten schon Formfehler in den Bewerbungsunterlagen sein.

- Negativer Eindruck beim Vorstellungsgespräch bzw. Konkurrenten waren besser

- Eine Durchschnittsnote 3 heißt auch: Nichts Besonderes.

- Ein Spitzenschüler der Hauptschule mit qualifiziertem Abschluss nach 10B wäre hier sogar einem schwachen Abiturienten vorzuziehen.

Als ob der Abschluss der einzige Faktor wäre.
Er ist die Grundvoraussetzung.
Unternehmen wie Aldi bekommen pro ausgeschriebene Stelle eine 3-bis 4-stellige Anzahl von Bewerbungen. Da brauchts nur ein kleines Detail was nicht passt und du bist raus.

Was möchtest Du wissen?