Wann und wie bei den Nachbarn vorstellen?

15 Antworten

Wir haben uns erst einmal am schwarzen Brett "angekündigt" und uns schon vorab für eventuelle Lärmbelästigungen entschuldigt und als wir dann eingezogen waren, haben wir an den Türen geklingelt und uns vorgestellt. Die direkten Nachbarn haben wir auf einen Kaffee eingeladen.

Ich denke aber das das nicht jedermans Sache ist, die Nachbarn auch noch zum Kaffee einzuladen. Ich bin der Meinung es sollte auch reichen wenn man sich einfach nur persönlich höflich untereinander bekannt macht, bzw. vorstellt.

Du kannst schon ein oder zwei Tage vor dem Umzug anklingeln und/oder einen Zettel verteilen, auf dem Du ankündigst, daß Ihr (Familie xyz mit Kind abcd und Hund wau...) am Wochenende einzieht, und daß sie bitte Verständnis haben, wenn es deshalb zu einigen Unbequemlichkeiten kommt

Vielleicht ergibt sich daraus auch gleich der erste nette Kontakt ;-)

....oder der erste Streit....;)

0
@Budenmann

Na, wenn man es nett macht, normalerweise nicht. Da müßte die neue Nachbarschaft schon ganz übel drauf sein.

0

wir haben die ersten Nachbarn beim einzug getroffen und uns schon mit kurzen worten vorgestellt,dann ca.3wochen später mit ihnen einen gemeinsamen termin besprochen und an einem samstag dann einen netten kleinen frühstücksvormittag verlebt, der so gemütlich war, dass er sich bis 14 uhr hinzog! jetzt wohnen wir 1 jahr hier und haben die sache wiederholt, nur diesmal am abend mit etwas fingerfood und ´nem glas wein!

wir haben uns damals beim kistenschleppen schon vorgestellt-das würde ich auf jeden fall machen, das die leut schon mal wissen wer ihr seid und dann wenn alles soweit drinnen ist zum kleinen umtrunk einladen oder die nachbarn direkt zur eigenen einweihungsparty einladen

Ich würde mich auch gleich vorstellen, noch bevor alles fertig eingerichtet ist. Und ich würde sagen, wenn alles fertig ist, daß ich sie mal zu einem Kaffee einlade. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?