Wann muss ich mich bei der Polizei bewerben?

3 Antworten

Du kannst dich auch jetzt schon mit einem Zwischenzeugnis bewerben.

Dabei gilt das Windhundverfahren. Wer zuerst kommt, wird auch zuerst berücksichtigt.

Natürlich musst du dann bei Ausbildungsbeginn den geforderten Bildungsabschluss nachweisen.

Ich glaube, man hat dir schon oft gesagt, dass vieles, was du bezüglich der Polizei schreibst, nicht stimmt.

Die Reihenfolge der Bewerbungen hat keinerlei Einfluss auf die Auswahl.

Mit Windhunden oder sonstwelchen von dir erfundenen Verfahren arbeiten wir nicht.

0

Man bewirbt sich in der Regel mit einem VORAUSSICHTLICHEM Schulabschluss. Sonst würde ja jeder Schulabgänger 1 Jahr Zwangspause machen - oder?

Dein Schulkamerad hat dir einiges voraus. Er hat die Homepage der Polizei BaWü besucht und sich angeschaut, wie es geht!

Auf der Homepage stehen die BEWERBUNGSFRISTEN und alle weiteren wichtigen Infos. Bleibst du nicht im Bewerbungszeitraum, wird deine Bewerbung nicht berücksichtigt.

Es gibt außerdem Bewerbungsvoraussetzungen und Einstellungsvoraussetzungen.

.... Homepage ....

Gruß S.

In der Regel bewirbt man sich schon ein Jahr im Voraus bei der Polizei, so auch in BW. Bewerben tut man sich immer mit dem letzten Zeugnis. Wenn du zum Tag der Einstellung deine Fachhochschulreife hast, kannst du dich jetzt schon für 2020 bewerben, ansonsten macht es keinen Sinn. Der Notendurchschnitt für den gD muss mindestens 3,0 sein.

Was möchtest Du wissen?