Wahrscheinlichkeits rechnungen kann mir jemand helfen?

3 Antworten

P(Gewinn) = 60 % -> P(Niete) = 40 % -> 0,4*500 = 200 Nietenlose

P(Trostpreis) = 35 % -> 0,35*500 = 175 Trostpreislose

P(Trostpreis oder MP3) = P(Trostpreis) + P(MP3) = 50 %

-> P(MP3) = 50 % - P(Trostpreis) = 50 % - 35 % = 15 %

-> 0,15*500 = 75 MP3-Lose

P(MP3 oder Smartphone) = P(MP3) + P(Smartphone) = 20 %

-> P(Smartphone) = 20 % - P(MP3) = 20 % - 15 % = 5 %

-> 0,05*500 = 25 Smartphonelose

P(Gewinn) = P(Trostpreis) + P(MP3) + P(Smartphone) + P(Notebook) = 60 %

-> P(Notebook) = 60 % - P(Trostpreis) + P(MP3) + P(Smartphone) = 60 % - 35 % - 15 % - 5 % = 5 %

-> 0,05*500 = 25 Notebooklose

Verteilung der Lose:

Nieten: 200

Trostpreis: 175

MP3-Player: 75

Smartphone: 25

Notebook: 25

ich habe es haar genau so wie du aber der andere kommentar von gfntom hat mich komplettverwirrt

0
@jungeausdemdorf

Das ist aber nicht grundsätzlich anders, nur weniger mathematisch formuliert ;) Und es hat schon mit Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun, nämlich insoweit, als dass die beiden Ereignisse in P(xx oder yy) unabhängig voneinander sind und diese Wahrscheinlich gleich der Summe der Einzelwahrscheinlichkeiten P(xx) + P(yy) ist. Ansonsten würde der Rechenweg nicht so funktionieren.

0

Das hat mit Wahrscheinlichkeitsrechnung als solche nicht so viel zu tun:

60% sind Gewinne, dh. 500 * 0,6 = 300 Gewinne, 200 Nieten

35% sind Trostpreise: dh. 500 *0,35 = 175 Trostpreise

50% sind Trostpreis oder MP3-Player. Da 35% Trostpreise sind sind 15% MP3-Player, also 500 * 0,15 = 75 MP3-Player.

20% sind MP3-Player oder Smartphones. Da 15% MP3-Player sind, sind 5% Smartphones, also 500 * 0,05 = 25.

Bei jedem los ist die Chance 60% zu gewinnen, es sind also 60% Gewinne von 500 losen = 0.6*500+ 300 lose

Analog dazu rechnest zu 35% aus (0.35*500) etc.

aber wie rechne ich aus wv notebooks es gibt ?! es wird ja nicht genannt

0
@jungeausdemdorf

Also du bestimmst wieviele der 300 Lose von MP3 Player und Smartphones sind und zählst die ab. Dann erhältst du Anzahl Notebooks.

Da klar ist 50% tp oder mp3 und 35 tp weist du es sind 15 % von 500 mp3.

20 - 15% = 5 % sind Smartphone 

60-5-15 = 40% sind Anteil Notebook  also 200

0
@Mischams

ich habe mp3=15%=75       smartphones=5%=25  Trostpreis=35%=175 und restlichen 5% sind halt notebooks 25stk.

0

Musik zuhause im Wohnzimmer?

Hi Leute,

ich habe bei mir zuhause bisher mein Notebook auf dem Schreibtisch direkt im Wohnzimmer stehen. Das Notebook habe ich mit einem (alten) Verstärker und diesen widerrum mit (alten, aber coolen) Retro-Lautsprecherboxen verbunden. So habe ich die ganze Zeit Musik gehört.

Demnächst werde ich aber umziehen, wobei ich dann erstmals ein gesondertes Arbeitszimmer haben werden. Dort wird dann natürlich Schreibtisch + Notebook stehen, dort will ich auch Musik hören (dafür werde ich mir einfache Lautsprecherboxen dazu kaufen), aber trotzdem brauche ich natürlich auch Musik (sowohl CD als auch MP3) im Wohnzimmer. Und da frage ich mich, welche Art von Gerät sich am besten eignet, um sie mit meinen alten Retro-Lautsprechern zu kombinieren.

Ich höre übrigens unterwegs prinzipiell keine Musik, insofern bin ich mit MP3-Playern, Smartphones als MP3-Player-Ersatz und anderen tragbaren Geräten nicht wirklich warm.

Es gibt ja - soweit ich weiß - Netzwerkplayer, die alle möglichen Dateitypen abspielen. Die kosten aber in den meisten Fällen viele hundert Euro. Mir reicht ja letztlich ein einfaches Abspielgerät ohne viel Schnickschnack. Dockingstations sind ja - glaube ich - meistens mit eigenen Lautsprechern ausgestattet, wobei ich die aber nicht brauche, da ich ja meine alten Retro-Lautsprecherboxen ins Wohnzimmer stellen will. Ach, ich weiß nicht, vielleicht weiß ich selbst noch nicht so recht, was ich will...

Wie macht Ihr denn das bei Euch zuhause? Was ist Eures Erachtens die sinnvollste Lösung?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Nordmann2000

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?