Wäschetrockner trocknet, kein Wasser im Behälter?

 - (Haushaltsgeräte, Trockner, Wäschetrockner)

1 Antwort

Und das sollen wir glauben? Denk einfach mal selbst nach und Du wirst feststellen, dass das Wasser nicht unsichtbar und unbemerkt verschwinden kann. Aber wenn ihr erst Stunden nach Beendigung des Programms hinschaut, wird sicherlich nicht mehr ganz so viel da sein.

Augen auf und Du wirst feststellen, wo es raus- und hinläuft.

Vielen Dank, da wäre ich ja NIIEEEE drauf gekommen...Hauptsache Antworten raushauen....

0
@skipelita2

Nein, um das geht es mir nicht denn die paar Pünktchen dafür machen auf meinem derzeitigen Level so gut wie nichts aus... und da man nichts für diese Punkte bekommt ist es auch egal. Sonderlich wichtig scheint Dir dieses Thema auch nicht zu sein wen Du fast einen Monat für eine Antwort brauchst.

Dumm daherblubbern können die Meisten sehr sehr gut... aber meist reicht es leider nicht, in einer vermeintlich schrägen Antwort auch eine Antwort auf die eigentliche Frage zu finden... traurig! Es steht da drin, dass Wasser nicht einfach verschwindet (quasi verdampft) sondern, wenn es sich nicht im Fach befindet, irgendwo rauslaufen muß. Um das festzustellen legt man beispielsweise seitlich einen Streifen Toilettenpapier: Der löst sich auf oder verformt sich stark, wenn der an Wasser kommt. Wäre es also so wie Du schreibst, dann sollte man es aber auch Stunden später daran erkennen können. Da man im Schwerpunkt aber am Herummaulen über seine recht unrealistische Frage ist, merkt man das vielleicht auch nicht. Weiterhin haben auf dieser Welt Kondenstrockner hinten auch einen Anschluß für einen Wasserschlauch, so dass das Kondenswasser, genauso wie bei der Waschmaschine auch, in den Siphon gepumpt wird. Wenn man das Kondenswasser, beispielsweise zum Bügeln, nicht braucht dann macht man das so denn dann reinigt man nur das Flusensieb... und fertig! Und eben genau zu diesem Anschluß, wenn sich der Schraubdeckel locker, läuft das Wasser heraus... zum Beispiel.

Aber ganz ehrlich: Das kann mir egal sein denn Du suchst Antworten und nicht ich. Und es ist auch Dein Problem und nicht meines. Auch wenn Du da selbst, wie Du schreibst, nie drauf gekommen wärst, dann sollte es klar sein, dass in einer Trocknerladung gerne mal 1 - 2 Liter Wasser stecken und dass die nicht sang- und klanglos verschwinden können. Über den Aufstellungsort des Geräts hast Du auch nichts geschrieben und wenn es dort Fliesen und Gulli gibt und es ist auch noch sehr warm im Raum, kann eine Wasserspur nach Stunden auch schon mal wieder trocken sein... aber mit Toilettenpapier als Indikator sieht man das eben => da kann man auch drauf kommen!

Mach mit Deinem Problem was Du willst... und mach Dir mal über Deine Fragen ein paar Gedanken: Zum Beispiel, warum hier im Forum auf jede Frage viele Antworten kommen und auf Deine Frage nur die Meinige... aaah... merken wir vielleicht langsam was?

0

Was möchtest Du wissen?