Wäre es strafbar ü300 km/h auf der Autobahn zu fahren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da, wo das berühmte runde weiße schild mit den grauen ralleystreifen steht, und wenn dann kein anderes mit rotem kringel und entsprechenden zahlen drin steht, darfst du theoretisch sogar 400 oder 500 kmh fahren. sofern das fahrzeug das hergibt und dafür auch zugelassen ist.

ALLERINGS! das wissen die aller wenigsten, ist ALLES was jenseits der 130 geschieht, (mit) auf eigene verantwortung. d.h. wenn du mit 230 in einen reinbügelst, der gerade die spur gewechselt hat, um einen lkw zu überholen, wird schon mal geprüft, ob das genauso geschehen wäre, wärst du langsamer gefahren.

lg, anna

Solange keine Begrenzung herrscht nein aber wenn es zu einem Unfall kommt kann dir trotzdem eine Teilschuld auferlegt werden bei der Geschwindigkeit.

Nein, aber wenn ein Unfall passiert bist Du dran, weil Du es kaum schaffen wirst dem Verkehrsrichter plausibel zu machen dies sei eine "angepasste Geschwindigkeit" gewesen.

Solange in dem Abschnitt keine Geschwindigkeitsbegrenzung vorhanden ist, nein. Dann kannst du so schnell fahren wie du willst. Deshalb haben wir in Deutschland ja keine höchstgeschwindigkeit.

Nur ist es nicht ratsam - die 300km/h

Nein. Aber ich bin mal mit einem mitgefahren. Das ist kaum zu kontrollieren. Im Blickfeld kaum zu sehen, dass einer links einen Blinker setzt, und du musst voll auf die Bremse treten. Nach mehreren Sekunden hast du immer noch 200 km/h drauf.. schwierig. Stressig.

Ist er so guter Fahrer?

0

Was möchtest Du wissen?