Verwendungen und Eigenschaften von sauren Lösungen?

1 Antwort

Wikipedia sagt: https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4uren

"Säuren sind im engeren Sinne alle chemischen Verbindungen, die in der Lage sind, Protonen (H +) an einen Reaktionspartner zu übertragen – sie können als Protonendonatoren fungieren. In wässriger Lösung ist der Reaktionspartner im Wesentlichen Wasser. Es bilden sich Oxonium-Ionen (H 3O +) und der pH-Wert der Lösung wird damit gesenkt. Säuren reagieren mit sogenannten Basen unter Bildung von Wasser und Salzen. Eine Base ist somit das Gegenstück zu einer Säure und vermag diese zu neutralisieren."

Wikipedia sagt auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Essigs%C3%A4ure

"In wässriger Lösung reagiert Essigsäure als mittelstarke Säure; der pKs-Wert beträgt 4,75. In einer protolytischen Reaktion stellt sich ein Gleichgewicht zwischen der Essigsäure und dem Acetat-Ion ein, das stark auf Seiten der Säure liegt. Wie bei allen Carbonsäuren ist die Carboxylatgruppe des Acetat-Ions durch Mesomerie stabilisiert, was wesentlich zur sauren Reaktion der Carbonsäuren beiträgt.
Der Dissoziationsgrad der Säure liegt in verdünnten Lösungen nur im Bereich einiger Prozente. In einer 1-molaren Lösung beträgt er nur etwa 0,5 %. Das dabei entstehende Oxoniumion (H 3O +) führt zu einer sauren Lösung (pH-Wert < 7). Bei einer 30%igen Lösung, entsprechend einer 5-molaren Lösung, beträgt der pH 1,7,bei einer 40%igen Lösung 1,53 und bei einer 50%igen Lösung 1,31."

Weitaus mehr Inhalte haben diese Artikel. Inwiefern warst du nicht befähigt, diese zwei Fachbegriffe in Google einzutragen bzw. gleich bei Wikipedia zu suchen? Wo liegt der üble Keim des Ganzen?

Genau!

Bei Hilfesuchenden wie dieser Dame hier, möchte ich am liebsten antworten:

Verwendungsmöglichkeiten? - Ja, gibt es.
Eigenschaften von sauren Lösungen? - Schmecken sauer...
Beispiel Essigsäure: Bad und Küche...

Ohne weitere Erläuterungen. Warum sollte ich mir mehr Mühe geben als sie?

Und am Ende sind es genau diese Leute, die sich nicht einmal bedanken oder eine Antwort als hilfreichste auszeichnen...

0
@DedeM

1.habe ich schon bei Wikipedia bzw Google geguckt

2. Habe ich gefragt um eine vielleicht etwas einfacher und kürzer zusammengefasst Antwort zu bekommen

3. Wenn euch meine Frage nicht passt wozu eure Zeit verschwenden um euch darüber aufzuregen

4. Ich zeichne eine Antwort dann als hilfreich aus wenn sie hilfreich für mich war deshalb gibt es diese Funktion ja

Ps danke

0
@Leyla240

Wie wäre es dann, wenn du eine GuteFrage stellst, und nicht so ein hingeschludertes Sparmodell?

Essig hab ich im Haus, verwende es aber beim Kochen kaum, obwohl es verbreitet in Suppen gegossen wird. Mag den Geschmack selten bis kaum. Daneben kann man Essig zum Entkalken verwenden, in Küche und Bad.

Säure allgemein ist in der Batterie meines Autos, speziell ziemlich konzentrierte Schwefelsäure. Die kann man dann aber kaum als "saure Lösung" bezeichnen.

Wahrscheinlich bist nicht du für die Frage verantwortlich, sondern ein Lehrer. Aber dann ist es hilfreich, das auch mitzuteilen, nach den Motto "Lehrer XYZ stellte die Frage und ich kann damit nichts anfangen".

Als Experte hier steht man immer vor er Wahl, oder steckt in dem Dilemma, dass man es weiß, aber faulen Schüler nicht die Hausausgaben abnehmen mag. Oft bin ich sogar sauer, wenn jemand vorsagt, anstatt "mach deine Aufgaben allein!" zu schreiben.

Was bringt einen Experten also dazu, eine fachlich ausführliche Antwort zu geben? Bei mir ist es eine Ahnung, dass Interesse besteht. Und wenn Interesse besteht, fragt man nicht als Erstes hier. Das zeigt sich dann auch, jedenfalls in meiner Einbildung.

Also stelle eine Frage, die Ehrgeiz weckt. Dann bekommst du Antworten, die mich vor Ehrfurcht blass werden lassen. Punkte, Danke, Hilfreichste Antorten etc. haben alle Experten hier in mindestens dreistelliger Zahl, danach richtet sich m.E. keiner.

1

Was möchtest Du wissen?