Vortrag: Mun-Sekte Problem!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich glaube, du sollst darstellen, wo und wie uns diese Sekte im Alltag begegnet. Finden wir ihre Gotteshäuser, lesen wir von ihnen in der Zeitung, sprechen sie uns auf der Straße an, sind sin unifrmiert, dass man sie gleich erkennt usw.?

Aussage kräftig ist immer die eigene Erfahrung. Hast du keine Angst, dann trau dich einfach. Nimm dir Verstärkung mit, wenn nötig als Unterstützung und treffe ich mit einer Familie oder einem Mitglied der Kirche in einer offenen Umgebung. Du kannst an einem Gottesdienst teilnehmen oder eine öffentliche Veranstaltung besuchen, deren gibt es viele und überall in Österreich und in Europa. Es ist sicher gerne jemand zu einem Gespräch bereit, wenn du es ehrlich meinst und nicht nur irgendwelche abgedroschenen Meinungen widerkauen möchtest. Alles Liebe Miriam.

Hi Susi, da müsstest du jemand treffen, der ein Moonie ist. Wenn ich weiß, wo du wohnst, kann ich dir vielleicht behilflich sein, jemand zu finden. Denn erleben kann man nur eine Person, zu der man eine Beziehung aufgebaut hat. Sonst bleibt alles, was du sagts, ein "second-hand" Produkt. Ich würde beim Vortreag nicht das Wort "Sekte" verwenden, weil es negativ besetzt ist und in gewissem Maß eine Respektlosigkeit darstellt. "Bewegung" oder neue "Religiöse Bewegung", obwohl sie auch nicht mehr so neu ist, finde ich passender. In ihrem Selbstverständnis ist die Vereinigungsbewegung weniger eine Kirche, sondern eine Familie mit Eltern. Liebe Grüße Heinz

Ich kann Dir gerne weiterhelfen. Ich lebe mit meiner Familie ausserhalb von Wien und bin seit 37 Jahren aktives Mitglied der Vereinigungskirche. Ich kann Dir deshalb sehr viel Insiderwissen vermitteln. Auf Deinen Punkt, "Wie wir sie erleben" empfehle ich Dir mit jemand zu sprechen der kein Mitglied der "bösen Sekte" ist, der aber auch keine Berührungsängste hat. Ich kann Dir gerne Namen von Freunden nennen. Ich bin erreichbar unter josef.austria@aon.at. Liebe Grüße Josef

Das dürfte der schwierigste Punkt werden, weil Anhänger dieser Gruppe im deutschsprachigen Raum kaum vorhanden sind.

Guck dir ein paar Videos von Moonies an, die du sicher einfach im Netz finden kannst, und erzähle, wie sie auf dich wirken, und wie du denkst, dass das Verhalten, das du siehst, auf andere wirkt.

Vielleicht kannst du auch ein besonders interessantes Video zeigen, in dem diese Menschen auftreten.

Liebe Susi, schreib mir einfach eine Mail, ob Du mich treffen möchtest,wenn ja, dann kannst Du danach sagen, wie Du mich erelbt hast. Ich bin seit 37 jahren "Moonie", dh korrekt Mitglied der Vereinigungskirche. Und ich habe viel Spaß am Leben. LG Elisabeth

Grüß Dich! Ich bin selber seit 1976 bei der Moon-Sekte, (wir selber bezeichnen uns als Vereinigungskirche), habe eine Frau, mit der ich seit 30 Jahren verheiratet bin und wir haben 4 Kinder (22, 19, 17 und 10 Jahre alt), leben in Klagenfurt und betreiben hier ein Geschäft mit Holzschnitzereien. - Wenn Du mir sagen könntest, in welcher Gegend du wohnst, dann könnte ich dir eine Adresse geben, falls jemand in deiner Umgebung wohnt, den du besuchen könntest. Wenn du willst, kannst du uns in Klagenfurt gerne besuchen.

Herzliche Grüße aus Klagenfurt, Gottfried Ibounig 0664-511 70 28, ibounig@aon.at

Klar, ich bin der Werner.

Bei Fragen kannste dich gerne an mich wenden: fam-fehlberg@gmx.de

Viele Grüße, Werner Fehlberg

Ich bin Moonie und habe die Website www.gottinder.eu gemacht.

Wie erlebst Du sie?

Gruß ... Martin

Wie sie das Leben eben erleben. Sprich, ob sie er from leben oder das Leben in vollen zügen genießen. Welche Emotionen sie haben und wie Intensiv sie sind.

Was möchtest Du wissen?