Kann ich den Vortrag in der Berufsschule verweigern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht kannst du den Vortrag hinausschieben oder auch einmal verweigern, aber das kann keine dauerhafte Lösung sein. Wenn Alkohol dir dabei hilft, freier zu reden, warum nicht?

Besser wäre es aber natürlich, wenn du es schaffst, deine Hemmungen zu bekämpfen :D

Was willst du machen, wenn du irgendwann deine Abschlussprüfung machst? Auch da gehört, je nach Beruf, freies Sprechen zur Pflicht. Willst du nur deshalb durchfallen?

Ich kenne keine Schulordnung, die es toleriert, dass du (leicht) alkoholisiert dort anwesend bist. Du riskiert eine Menge Ärger, wenn das auffliegt. Ist es das wirklich wert? Versuche, dich möglichen Ängsten zu stellen und arbeite an dem Problem. Weglaufen bringt auf Dauer nichts.

Andere Möglichkeit: suche dir eine dort anwesende person, der du den vortrag erklären willst und stell dir vor, die anderen wären blind und taub. hatte früher dasselbe problem, aber durch intensive Vorbereitung, sodass ich frei sprechen konnte und die vorstellung, nur einer würde mich hören hab ich meine panik einigermaßen in den Griff bekommen.

schmoone 08.11.2015, 16:18

Außerdem kannst du so schonmal eine bessere Note einfahren als eine sechs, was hilfreich sein kann, wenn du in dem fach nicht so gut abschneidest wie erwartet.

0

Ich möchte nicht mit Klischees kommen, aber früher oder später mußt Du dich Deiner Angst stellen. Klar kannst Du immer eine 6 kassieren und die dann versuchen auszugleichen. Aber es wird immer Situationen geben, in denen Du vor einer Gruppe reden sollst auch nach der Schulzeit.
Vielleicht solltest Du es einfach mal ausprobieren. Und egal wie schlecht Du bist, es wird auf jeden Fall besser als eine 6 sein.

Du wirst in deinem (Berufs)Leben noch viele Dinge machen müssen,die du haßt, da kannst du dirauch nicht jedes mal einen hinter die Binde gießen oder verweigern.

Siehe es als gute Übung für´s wahre Leben...

:-)

Was möchtest Du wissen?