vor-und nachteile vom vielen wasser trinken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also so ganz einig ist die Medizin sich nicht: Einige Mediziner rieten vor Jahren im Anti-Aging Kontext: "so viel wie möglich" In der Folge sah man David HAsselhoff - der innerhalb einer halben Stunde Interview ein-zwei Liter trank.

Heute geht die Tendenz eher dahin - dass man übermäßiges Trinken ablehnt, z.B. wegen der BElastung der Nieren.

Also 3 Liter besonders bei nur 50 kg ist schon grenzwertig, jedenfalls ohne körperliche Arbeit oder Sport - dann wären es ja am Hitze-Sommer-Tag und mit Sport bei Dir 6-8 liter am Tag. Das ist nicht gut für die Nieren!

Du hast sicher Vorteile. mit Wasser geht die Verdauung schneller Voran. Und man sagt dass man durch viel trinken abnimmst (schneller)

zu viel wasser spühlt nährstoffe aus dem körper. 1,5-2l sind ok, im sommer auch mehr.

Der Mensch besteht aus 70% aus Wasser, daher braucht er auch unbedingt Wasser. Die Menge die man braucht ist ungefähr 2 bis 3 Liter (Erwachsener), beim Sport, Hitze, Stress, etc. natürllich mehr.

Es kommt auch auf die Qualität des Wassers an. Leitungswasser ist sicher besser als diese Mineralwässer.

Vorteile:

  1. Deine Haut bleibt straff
  2. Dein Körper hat genüg Flüssigkeit
  3. Keine Probleme mit der Verstopfung etc.

Nachteil:

Du musst öfters auf die Toilette! ;-)

uups "genügend Flüssigkeit" sollte es heissen, hab mich vertippt.

0

Was möchtest Du wissen?