Von Mittelschule auf's Gymnasium (Bayern)?

7 Antworten

Sowas habe ich mir auch überlegt.

Mache am besten ein Aufbaujahr für das Gymnasium... Denn es gibt sehr große Unterschiede zwischen 10. Klasse Mittelschule und 11. Klasse (Oberstufe) Gymnasium. Lasse dich am besten mal bei dem Gymnasium in deiner Nähe beraten. Wenn du einen Schnitt von 2,0 oder schlechter hast, dann ist es glaube ich nicht wirklich ratsam auf das Gymnasium zu wechseln.

Wieso gehst du nicht auf die FOS? Dort kommt man halbwegs angenehm rein (ist natürlich auch anstregend), aber bei weitem nicht so schwer wie das Gymnasium 

Sowohl auf der Fachoberschule als auch im Gymnasium gibt es für Schüler des M-Zuges der Mittelschulen Einführungsklassen.

http://www.km.bayern.de/eltern/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html

Lies bitte den Abschnitt Übertrittsvoraussetzungen Gymnasium und hier den Unterpunkt Übertritt nach einem mittleren Schulabschluss, in dem etwas weiter unten die genauen Voraussetzungen erläutert werden:

Als Alternative zum direkten Eintritt in das Gymnasium sind an zahlreichen Standorten in Bayern zudem Einführungsklassen eingerichtet,
die Schülern der Realschule, Wirtschaftsschule und des M-Zuges der
Mittelschule nach Erwerb des mittleren Schulabschlusses den Übergang an
das Gymnasium erleichtern.

Am Ende dieses Links finden sich Hinweise auf die Staatliche Schulberatung in Bayern, wo Du Dich auch beraten lassen kannst. Diese sind nach Regionen geordnet....

http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index.asp

Diese Einführungsklassen gibt es auch an Fachoberschulen. Sie werden im folgendem e-paper etwas genauer beschrieben:

http://www.km.bayern.de/epaper/Einfuehrungsklassen_2012/index.html

Zuletzt noch einmal die Voraussetzungen für die Aufnahme in die Einführungsklassen:


Aufnahmevoraussetzung

Die Voraussetzung für die Aufnahme in eine Einführungsklasse ist gemäß §
31 GSO neben dem mittleren Schulabschluss ein pädagogisches Gutachten der in Jahrgangsstufe 10 besuchten Schule, in dem die Eignung für den Bildungsweg des Gymnasiums bestätigt wird.

Für die Einrichtung einer Einführungsklasse ist die Erhebung der Zahl
der interessierten Schülerinnen und Schüler auf dem Wege einer
Voranmeldung nötig. Die Modalitäten und Termine der Voranmeldung sind
bei der Staatlichen Schulberatungsstelle des jeweiligen
Regierungsbezirks zu erfragen.



Verpasse nicht die Termine für die Voranmeldung und die größte Hürde ist erfahrungsgemäß die 2.Fremdsprache.


Du wirst am Anfang extreme Schwierigkeiten haben denke ich. Ich bin von der Realschule aufs Gymnasium und selbst das war kein Kinderspiel. Außerdem musst du ja entweder Französisch weitermachen (was man glaub ich in der Mittelschule nicht hat) oder Spanisch nehmen. Und Spanisch ist definitiv kein leichtes Stück. Hau dich vor allem in der Anfangsphase ein bisschen rein und dann packst du das bestimmt! :)

Ja das werde ich :)

0

Mittlere Reife-M10-MIttelschule auf der FOS(Bayern) lieber die Vorklasse oder den Vorkurs besuchen?und wo liegt genau der Unterschied?Was wäre sinnvoller?

...zur Frage

Übertritt FOS: Kann man einen neuen Zweig auf der FOS wählen oder muss man seine Richtung fortsetzen?

Hallo, ich gehe derzeit auf eine Realschule (Mathe-Zweig). Kann man einen neuen Zweig auf der FOS wählen oder muss man seine Richtung fortsetzen? LG aus Bayern

...zur Frage

Warum ist es schlimm von einem Gymnasium auf eine Mittelschule zu gehen?

Hallo. Meine Frage steht schon oben. Ich (14) gehe seit 4 Jahren auf ein Gymnasium und musste dort aber die dritte Klasse wiederholen. Ich bin kurz davor die dritte Klasse abzuschließen auf diesem Gymnasium und auf eine Mittelschule zu wechseln weil ich wirklich keine Kraft mehr für ein Gymnasium habe und in der Mittelschule hat man außerdem ja auch gute Chancen. Als ich das gestern meiner Schwester sagte,ist sie total ausgeflippt und meinte wieso ich von einem GYMNASIUM auf eine MITTELSCHULE gehen will obwohl ein Gymnasium doch besser ist. Ich habe dann mit ihr diskutiert und ich wollte fragen: was ist WIRKLICH schlimm daran von einem Gymnasium auf eine Mittelschule zu gehen? Ist es wirklich schlecht? Habe ich mir dann alles versaut ? Bitte um einige Antworten was der Unterschied überhaupt wäre und was schlimm daran ist (??)
Danke:)

...zur Frage

Kann man ein Allgemeines Abitur auf der Fachoberschule machen?

Hallo, ich bin im Moment auf einer Mittelschule & werde dort meinen Realschulabschluss machen. Danach möchte ich gerne auf die FOS gehen weil ich Medizin studieren will, für ein Medizin Studium braucht man aber ein allgemeines Abi, & bis jetzt habe ich nur gehört das man auf der FOS nur das Fachabi machen kann. Wenn ein allgemeines nicht geht gehe ich auf's Gymnasium, das geht bei mir in der Stadt an einer Schule.

Also, kann man auf der FOS das allgemeine Abitur erwerben?

...zur Frage

Mittelschule (Bayern)/ Schule (Schleswig-Holstein)?

Ich gehe in Bayern auf eine Mittelschule und ziehe im Dezember nach Schleswig-Holstein. Auf welche Schule muss ich dort gehen?

...zur Frage

Sozialpädagoge nach FOS studieren?

ich gehe derzeit in die 10. Klasse einer mittelschule und habe vor danach auf die fos (in Bayern) 2 Jahre lang zu gehen und danach fach Abi zu machen. ich gehe auf eine soziale fos, kann ich darauf hin dann sozialpädagogik studieren, also "nur" mit Fachabitur? danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?