Vom Wirtschaftsinformatiker zum Spiele Programmierer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

(...) nach dem Studium, oder währenddessen (...)

Ich würde dir empfehlen, dich vorerst nur auf ein Studium zu konzentrieren. Was danach kommst, wirst du schon noch sehen, bis zur (gewollten) Exmatrikulation kann aber noch so einiges passieren.

(...) da ich mich dafür mehr interessiere.

Vielleicht hast du dann den falschen Studiengang gewählt.

Ich besitze auch kaum Erfahrung im Bereich Programmieren (...)

Das ist der nächste Faktor, den du erst einmal absehen musst: Wie du mit der Programmierung zurecht kommst. Um ein professioneller Spieleprogrammierer zu werden, musst du schon sehr gut sein. Allerdings bedeutet es nicht, dass die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen generell später sonderlich gut sein müssen. Als Wirtschaftsinformatiker hast du da wahrscheinlich mehr Chancen auf einen gut bezahlten Job.

Währe sehr dankbar, wenn ihr mir da ein paar Tipps geben könnt.

Beschäftige dich mit Spieleprogrammierung in deiner Freizeit, betreibe es als Hobby. Das wird dir höchstwahrscheinlich mehr Freude bringen, als das Leben als Spieleentwickler.

Sollte das von dir angenommene Studium nicht deinem Interesse entsprechen, dann breche es frühestmöglich ab. Es besteht kein Zwang etwas auf biegen und brechen studieren zu müssen und wenn du etwas verfolgst, was dir keine Freude bereitet, ist es letzten Endes auch nur verschenkte Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wirtschaftsinformatik hat mit spiele programmieren nichts zu tun!
Mein freund hat sich durch das studium gequält... hat ewig gedauert und war mega nerven aufreibend. Es ist echt ein sehr schwieriges studium...

Ich würde dir empfehlen das studium zu starten und nach einem semester in einen studiengang zu wechseln, in dem du auch sicher lernst spiele zu programmieren!

oder das studium nicht zu starten und das halbe jahr mal pause zu machen, oder zu arbeiten und danach nach einem passenderen studiengang zu suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr viel wirst du nicht programmieren müssen. Aber wenn du dich privat dran setzt, dann wirst du schon paar kleine Spiele hinbekommen ;) Im Studium wirst du das aber definitiv nicht erlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?