Vogel nistet über Haustür!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vögel schlafen nicht in Nestern, Nester sind zum Brüten da.

Die europäischen Vogelarten sind alle besonders geschützte Arten - ihre Brutstätten und Entwicklungsformen dürfen laut Bundesnaturschutzgesetz nicht zerstört und die Tiere nicht getötet werden, laut Tierschutzgesetz dürfen Wirbeltiere (falls Nestlinge im Nest sind) ohnehin nicht getötet werden, das alles ist strafbar. Ein Versetzen des Nestes klappt nicht, da der Vogel es nicht mehr annimmt, Eier oder Nestlinge wären dann in (Lebens-)Gefahr.

Hier ein paar Gesetzestexte:

Bundesnaturschutzgesetz:

㤠39

Allgemeiner Schutz wild lebender Tiere und Pflanzen; Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen

(1) Es ist verboten,

  1. wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten,

  2. wild lebende Pflanzen ohne vernünftigen Grund von ihrem Standort zu entnehmen oder zu nutzen oder ihre Bestände niederzuschlagen oder auf sonstige Weise zu verwüsten,

  3. Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören.

(2) Vorbehaltlich jagd- oder fischereirechtlicher Bestimmungen ist es verboten, wild lebende Tiere und Pflanzen der in Anhang V der Richtlinie 92/43/EWG aufgeführten Arten aus der Natur zu entnehmen. Die Länder können Ausnahmen von Satz 1 unter den Voraussetzungen des § 45 Absatz 7 oder des Artikels 14 der Richtlinie 92/43/EWG zulassen.

§ 44

Vorschriften für besonders geschützte und bestimmte andere Tier- und Pflanzenarten

(1) Es ist verboten, wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören, wild lebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören (eine erhebliche Störung liegt vor, wenn sich durch die Störung der Erhaltungszustand der lokalen Population einer Art verschlechtert), Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,"

Tierschutzgesetz:

"§ 17 Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder einem Wirbeltier

a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder

b) länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.

§ 4 (1) Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

(1a) Personen, die berufs- oder gewerbsmäßig regelmäßig Wirbeltiere betäuben oder töten, haben gegenüber der zuständigen Behörde einen Sachkundenachweis zu erbringen. Wird im Rahmen einer Tätigkeit nach Satz 1 Geflügel in Anwesenheit einer Aufsichtsperson betäubt oder getötet, so hat außer der Person, die die Tiere betäubt oder tötet, auch die Aufsichtsperson den Sachkundenachweis zu erbringen. Werden im Rahmen einer Tätigkeit nach Satz 1 Fische in Anwesenheit einer Aufsichtsperson betäubt oder getötet, so genügt es, wenn diese den Sachkundenachweis erbringt.“

Such einen anderen geschützten Platz für das Nest und transportiere es vorsichtig dorthin. Über der Haustüre ist es wirklich unglücklich.

Eigentlich müssten in dem Nest längst Eier liegen oder sogar Küken...

Wenn Du das Vogerl erst ausbrüten und die Jungen großziehen lassen willst, ehe Du das Nest wegmachst, kannst Du Deinem Opa ja anbieten, täglich zu kehren.

crypteria 01.07.2012, 20:03

Ein Nest kann man nicht versetzen, der Vogel nimmt es nicht mehr an. Vögel können Störungen und Veränderungen nicht ausstehen, sie geben die Brut dann einfach auf.

0

Wenn der Vogel ein Nest baut, will er brüten. Versuche unter das Nest ein Brett zu befestigen. Dann hast du Ruhe mit dem Dreck.

Was möchtest Du wissen?