Verwandter im Betrieb, in Bewerbung schreiben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, würde ich nicht. Erstens: Sicherlich möchtest du stolz darauf sein, dass du wegen deiner Person diese Stelle bekommen hast, und nicht wegen deines Verwandten. Zweitens: Möchte dein zukünftiger Chef dich wegen deiner Fähigkeiten einstellen, und nicht wegen die deines Verwandten. Drittens: Vorgesetzte sehen nicht gerne, wenn jemand einen Verwandten in der Firma hat. Denn: Sollte dein Chef einmal Ärger mit dir bekommen, aus welchen Gründen auch immer, muss dein Chef damit rechnen, dass er gleichzeitig auch Ärger mit deinem Verwandten, weil er dir eben beistehen möchte, bekommt. Gruß Schniwilchen

Hallo labelloox3,

um was für einen Betrieb handelt es sich? Welche Position hat Dein Verwandter dort? Um welche Position willst Du Dich bewerben?

Wenn Du Dich in Wolfsburg bei VW oder in Stuttgart "beim Daimler" bewirbst, kann es unter Umständen einen Eindruck hinterlassen, wenn die gesamte bucklige Verwandschaft auch schon dort arbeitet. Bei einem Bewerbungsschreiben "in freier Wildbahn" würde ich auf solche Schleimspuren verzichten. Als Personaler würde ich Dich sofort auf die Seite legen. Anders ist es übrigens bei einer Empfehlung. Wenn der Verwandte keine Flachpfeife ist, sondern ein Leistungsträger, wird der schon im eigenen Interesse keine Niete empfehlen.

Ich würde ihn nicht direkt erwähnen, außer z.b. dein Verwandter hat dir die Stelle im Betrieb empfohlen und dir davon positiv erzählt. Dann kannst du ihn in diesem Zusammenhang auch ganz kurz erwähnen.

Lg

Nicht erwähnen ist besser. Helfen würde es dir sowieso nicht.

Du könntest aber deinen Verwandten ansprechen, das er mal schaut, ob er etwas für dich tun kann.

Nur, wenn es für den Arbeitgeber irgendeinen Vorteil hätte, dass ihr verwandt seid.

Ja, das denke ich schon. Aber wo sollte ich das hinschreiben? Am Anfang, wo ich begründe warum ich genau DAS Unternehmen ausgewählt habe ?

0

Was möchtest Du wissen?