Verhalten sich unsere Schildkröten artgerecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schildkröten sind wechselwarme Tiere, das heißt dass sie abhängig von der Umgebungstemperatur sind. Je kälter es ist, desto inaktiver sind sie. Bei Regen fehlt die Sonne, die Umgebungstemperatur sinkt. Wobei Regen nicht gleich Inaktivität bedeutet. Es kommt drauf an, wie warm die Umgebungstemperatur ist. Bei einem warmen Sommerregen spazieren Schildkröten total gerne durch den Regen und trinken aus Pfützen. Bei nasskaltem Wetter verstecken sie sich lieber. 

Sorgen müsst ihr euch nicht machen, wenn sie sich sonst unauffällig verhalten, sprich ihr Verhalten nicht plötzlich verändert haben sondern ihrem typischen Verhalten treu bleiben. Unter die Wärmelampe brauchst du sie nicht setzen, aber du solltest dafür sorgen, dass sie jeden Abend das Frühbeet aufsuchen und dort übernachten (falls nicht hinein tragen, irgendwann lernen sie es und gehen selbst rein). Am Tag können sie dann selbst entscheiden, ob sie die Wärme im Frühbeet unter der Lampe brauchen oder ob sie im Gehege bleiben. Wenn sie hingegen im Herbst so schnell auskühlen, dass sie aufgrund der Kälte unfähig sind, zurück ins beheizte Frühbeet zu laufen, kannst du das Freigehege provisorisch verkleinern, damit sie gar nicht erst soweit laufen sondern es rechtzeitig zurück schaffen.

Wie viel sie fressen hängt von der Temperatur ab. Nicht nur die Aktivität sondern auch die Verdauung ist abhängig von der Temperatur. An kühlen Tagen wird langsamer verdaut als an warmen Tagen, somit macht es nichts, wenn sie an solchen Tagen weniger fressen. Sie sollten nur nicht an Gewicht verlieren. Nur während der Vorbereitung auf die Winterstarre ist Gewichtsverlust okay, aber davon sind wir ja noch weit entfernt.

Hier ein paar Videos https://www.youtube.com/user/landschildis/videos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich entnehme deinem Beitrag, dass die Tiere auch ein Frühbeet haben, in dem sie sich unter die Wärmelampe setzen könnten, richtig ? Dann ist alles OK. Wenn es ihnen im Frühbeet und draußen zu warm ist, dann ist es ganz normal, dass sie sich vergraben, denn dort ist es kühler...

Dass sie sich bei Regen draußen vergraben, ist eher ungewöhnlich. Normalerweise gehen sie dann ins Frühbeet und bleiben da. In der Natur verstecken sie sich bei Regen ja auch in Höhlen und Büschen.

Müssen wir uns Sorgen machen ?

Nein.

Sollten wir sie unter die Wärmelampe setzen ?

Vorerst nicht.

Müssen sie zum Fressen "getragen werden" ?

Nein, denn wenn es kalt ist, können sie eh nicht verdauen, Warum sollten sie dann fressen ?

Wie viel Tage ohne Nahrung sind akzeptabel?

Das kommt darauf an. Sollte das kalte Wetter länger als eine Woche anhalten, dann würde ich sie ins Frühbeet setzen. Weniger wegen des Futters, als zur Vermeidung einer Lungenentzündung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während großer Hitzeperioden sind die Schildkröten in ihrem Ursprungsland auch nicht aktiv. Allerdings sind es wechselwarme Tiere, die einen Sonnenplatz benötigen. Nur die Umgebungstemperatur ist nicht ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann kommen denn dann die Schildkröten überhaupt raus?
Artgerecht heißt sie müssen getragen werden. Deutschland ist sehr bärenarm, niemand trägt die Tiere hier. Du kannst sie natürlich auch mit dem Auto hin- und herbewegen - das macht dich quasi zum Panzerfahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?