Vergleich Alkane und Alkanole?

2 Antworten

Die jeweils schwächeren Wechselwirkungen wirken eigentlich immer, aber es wird meist vor allem die stärkste betrachtet und genannt, weil diese höufig ausschlaggebend ist!

Alkane bilden NUR (sehr schwache) VdW-WeWi aus.

Alkohole bilden sogar (relativ starke) WasserstoffBrücken aus, weshalb die kleinen Alkohole auch Wasser-löslich sind! Zusätzlich ist das Molekül, bzw. mindestens eine, bzw. 2 Bindung auch dipolar (C-O und O-H sowieso)! Aber der AlkyRest macht natl trotzdem VdW-WeWi, weshalb schon Ethanol etwas in Öl und Benzin löslich ist. Ab Hexanol wird auch die AlkylKette mit ihren VdW-WeWi so dominant, dass es praktisch unlöslich in Wasser ist! Ab C20 sind VdW-Kräfte so groß, dass die Moleküle sich beim Erhitzen eher zersetzen, als zu verdampfen!

Bei Alkanen herrschen nur vdW, bei Alkanolen zusätzlich zu vdW auch Dipol-Dipol-Kräfte und Wasserstoffbrücken.

Was möchtest Du wissen?